Ackerbohne [Vicia faba]


Botanischer Name
Vicia faba
Pflanzenkategorie
Alternativ-Namen
Dicke Bohnen, Saubohnen, Pferdebohnen
Ackerbohne - Einleitung

Allgemeine Informationen

Vicia faba. Schmetterlingsblütler. Hülsenfrüchtler.

Vicia faba, Puffbohnen, Dicke Bohnen, Saubohnen, Pferdebohnen.
Vicia faba, Puffbohnen, Dicke Bohnen, Saubohnen, Pferdebohnen.
Bild: Botanikus

Gute Hummelnektarpflanze.

Ackerbohne - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Nicht zu schwerer, kalkhaltiger, feuchter Boden ohne Staunässe. Verrotteten Kompost, Algenkalk und Steinmehl verwenden.

Lage

Sonnige Lage, feuchte Luft.

Aufzucht

Humofix-Saatbad, über Nacht in warmem Wasser oder Kamillentee vorquellen.

Vicia faba, Puffbohnen
Vicia faba, Puffbohnen
Bild: Botanikus

So früh wie möglich, etwa Ende 2 z. B. "Aquadulce Claudia", aussäen, Puffbohnen sind im Frühstadium wärmeempfindlich, spätere verlausen leicht. Vorziehen unter Glas ab 2 und langsam an die Außentemperatur gewöhnen. Ab 3 direkt ins Freie säen, 3 - 4 cm tief in schweren Böden, 5 - 6 cm in sandigen. Abstand 10 - 15 cm, der Reihen 20 - 45 cm je nach Anzahl. Sie vertragen Fröste bis -7°, Jungpflanzen -3/-4°. Mit Vlies abdecken. Anhäufeln, Boden lockern, Triebspitze oberhalb des 7. Blütenbüschels abknipsen, sobald Hülsen gebildet werden. Das Entspitzen lässt die Körner schneller reifen, vermindert Bohnenlausbefall.

Keine frische Düngung, die tiefreichenden Wurzeln lockern den Boden und bilden Stickstoff. Auch als Gründüngung geeignet, dann abschneiden, wenn die Pflanzen Früchte angesetzt haben. Die Wurzeln dringen bis 1,5 m Tiefe vor.

Stützreiser oder Maschendraht sind notwendig bei hohen Sorten. Stattdessen können auch waagerechte Drahtgeflechte 10 x 10 cm angebracht werden, durch die die Bohnen hindurchwachsen. Erntebeginn Frühsommer, sobald die Samen noch milchig und die Hülsen noch nicht hart geworden sind. Untere Hülsen zuerst. Pflanze nach der Ernte über dem Boden abschneiden wegen der Stickstoffbakterien an den Wurzeln. Winterfeste Sorten können schon im November ausgesät werden.

Lagerung

Auch zum Einfrieren geeignet.

Nachbarschaft

Günstig: Mischkultur mit Brokkoli, Grünkohl, Gurken, Kartoffeln, Kohlrabi, Melde, Pflücksalat, Rosenkohl, Rote Bete, Sellerie, Spinat, Tomaten, Winterportulak, Bohnenkraut am Beetrand. Vorfrucht Grünkohl und Porree. Wegen der Stickstoffansammlung eignen sich Kohl, Sellerie, Tomaten, Gurken, Kürbis, Paprika, Spinat.

Ungünstig: Bohne, Erbse, Raps, Sonnenblumen. Keine Hülsenfrüchte.

Fruchtfolge

 

 

 

Ackerbohne - Anfälligkeit für Pflanzenkrankheiten


Ackerbohne - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Bei Verwendung als Saatgut darauf achten, dass nicht die Brennfleckenkrankheit oder der falsche Mehltau durch die Körner übertragen wird (Siehe 'Saatbeizung').

  • Puffbohne Piccola (Kiepenkerl), ausgezeichnet durch seinen feinen, kernigen Geschmack.
  • Witkiem. Frühbohne, sie wird braun.
  • Schwarzsamige. Schwarzes Korn, es wird danach ganz weiß.
  • Karmesin mit mittelspäter Blüte.
  • Puffbohne Perla (Erfurter). Delikatess-Sorte mit geraden Hülsen und rundlichen Körnern von tiefgrüner Farbe. Höhe nur etwa 75 cm. Puffbohne.
Ackerbohne - Verwertung als Nahrung

Inhaltsstoffe

Sie enthalten Vitamin A, B1, B2, C, Ballaststoffe, Biophenole, Carotinoide, Enzymhemmer, Lektine, Eisen und Kalzium.

Für Menschen, die an Favismus leiden, sind Puffbohnen giftig, auch das Einatmen des Blütenstaubs wird nicht vertragen.

Zubereitung

Der typische Geschmack dieser Wickenart ist nur bei Sorten mit schwarzgefleckten Blüten vorhanden. Diese Körner verfärben sich nach dem Kochen braun.

Ackerbohne - Weiteres Wissenswertes