Magnesium - Präparate


Magnesium-Präparate.

Magnesium ist erforderlich für die Chlorophyllbildung, steigert Wachstum, Ertrag und Qualität von Kulturpflanzen. Das Blattgrün bewirkt in Zusammenarbeit mit dem Sonnenlicht die Umwandlung von CO2 und H2O zu Kohlehydraten (Fotosynthese). Wichtig für die Phosphorverwertung der Pflanzen.

Mangel: Ältere Blätter werden gelb, die Blattadern bleiben grün. Später braune Ränder, verminderte Wurzelbildung. Häufig in sauren Böden. Enthalten in Algenkalk, einigen Gesteinsmehlen, Kalimagnesium, Kalksteinmagnesium (Magnesit).

Überschuss: Senkt die Aufnahmefähigkeit von Kali und Calcium.
Magnesium hat besondere Bedeutung für Koniferen, z.B. für Fichten, Kiefern, Lärchen. Nadeln vergilben, verbräunen, fallen ab, besonders auf lehmigen, schweren, kalkarmen Böden. pH sollte nicht unter 6 abfallen. Ggf. Bittersalz 2% gießen.
- Siehe auch 'Nährstoffmangel/-überschuss'.