Skabiosen [Scabiosa]


Botanischer Name
Scabiosa
Pflanzenkategorie
Skabiosen - Einleitung

Allgemeine Informationen

Scabiosa. Ausdauernde Kardengewächse. Krätzkraut.

Scabiosa atropurpurea, Purpurskabiose
Scabiosa atropurpurea, Purpurskabiose
Bild: Botanikus

Blüte 6 - 9/10, 60 - 90 cm. Durch sofortiges Abschneiden des Verblühten kann die Blütezeit stark verlängert werden.

Rabattenstaude.  Gute Schnittblume.

Skabiosen - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Boden humos, durchlässig, kalkhaltig, feucht während der Vegetationszeit.

Lage

Volle Sonne.

Aufzucht

Frühjahrspflanzung vorteilhafter.

Vermehrung

Vermehrung durch Teilung im Frühling oder Aussaat. Das Aufziehen dauert aber lange. Auspflanzung ebenfalls im Frühling, 40 x 30 cm.

Nachbarschaften-Mischkultur

Begleitstauden je nach Höhe bei Alant, Aster, Chrysanthemen, Edelgarbe, Feinstrahlaster, Felsennelke, blaue Gräser, Mädchenauge, Margeriten, Mohn, Nachtkerze, Nelkenwurz, Salbei, Silberimmortelle, Sonnenbraut, Sonnenhut.

Skabiosen - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Scabiosa atropurpurea, Purpurskabiose, filigrane Edelblumen, vielfarbig, 7 - 10, 90 cm.

Scabiosa atropurpurea, Purpurskabiose
Scabiosa atropurpurea, Purpurskabiose
Bild: Botanikus

Gute Sommer- und Schnittblume. Schöne Farbmischung in purpur, rosa und weiß. Zum Schnitt sollten die Blütenköpfe halb geöffnet und gut durchgefärbt sein. Einjährig. Sie liefern den ganzen Sommer über haltbare Schnittblumen. Scabiosa atropurpurea werden selten krank.

 

 

 

 

 

 

Scabiosa canescens, Witwenblumen
Scabiosa canescens, Witwenblumen
Bild: Botanikus

 

Scabiosa canescens, hellblau, duftend, 6 - 9, 30 cm. Auch für eher trockene Böden geeignet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Scabiosa caucasica, Blüte

Scabiosa caucasica, Witwenblumen
Scabiosa caucasica, Witwenblumen
Bild: Botanikus
bis zu 6 - 7 cm, versch. Blautöne, violett, weiß, 6 - 10, 70 - 80 cm. Nährstoffreich. Gute Schnittblume. Begleitpflanzen Aster, Feinstrahlaster, Gräser, Mädchenauge, Margeriten, Rudbeckie, Salbei, Schafgarbe, Schöngesicht. - Durch den Schnitt verblühter Blütenstängel kann die ursprüngliche Art wieder hervorgerufen werden.

  • Ballerina, große, am Rand gewellte, rauchfarbene Blüten, 6 - 9/10, 80 cm. Die Kaukasuswitwenblumen haben große Blüten. Volle Sonne. Stark duftend, locken Schmetterlinge an. Gute Schnittblumen.
  • Blauer Atlas, leuchtend dunkelblau, 6 - 10, 70 cm. Gute Schnittblume, durch Entfernen der verwelkten Blüten wird die Blütendauer verlängert.
  • Blaues Siegel, sie ist eine vegetativ zu vermehrende Sorte, ein unermüdlicher und zuverlässiger Dauerblüher. Der lilablaue Flor schmückt von Anfang Juni bis weit in den September hinein. Die aufrechten, 60 - 80 cm hohen Blütenstiele erweisen sich als gut standfest. Da sich die Pflanzen ebenfalls als vital und ausdauernd erweisen, erhielt die Sorte ebenfalls zwei Sterne.
  • Clive Greaves, himmelblau, 6 - 10, 80 cm. Sie tragen große, wunderschöne Blüten. Sie eignen sich hervorragend für natürlich wirkende Rabatten. Begleitblumen sind Feinstrahlastern, Gräser, Schafgarbe, Vexiernelken, Ziersalbei.
  • Mörheim Blue, blauviolett, 6 - 8, 70 cm.
  • Miss E. Willmott, rahmweiß, 6 - 10, 80 cm. Sie tragen große, wunderschöne Blüten. Sie eignen sich hervorragend für natürlich wirkende Rabatten.
  • Nachtfalter, dunkelviolett, 6 - 10, 80 cm. Silbrig behaarte Blätter. Verträgt auch trockene, sonnige Lagen.
  • Perfecta alba, weiß, großblumig, 7 - 9, 60 cm.
  • Prachtkerl, leuchtend blau, 6 - 10, 80 cm.
  • Stäfa, dunkelblau, 6 - 10, 80 cm

Scabiosa columbaria, Taubenskabiose, hellblau,

Scabiosa columbaria,  Witwenblumen
Scabiosa columbaria, Witwenblumen
Bild: Botanikus
gefüllt, mit weißer Mitte, 5 - 8, 25 cm. Winterfest. Für Balkon und Terrasse.

Misty Butterflies blüht lavendelblau mit rosa.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Scabiosa graminifolia, violett, 6 - 9/10, 30 cm.

Scabiosa japonica var. alpina, reinblau, reichblühend, 6 - 8, 40 cm. Auch für lichten Schatten geeignet. Begleitpflanzen Alant, Felsennelke, Mädchenauge, Mohn, Nachtkerze, Nelkenwurz.

Scabiosa lucida, 20 cm, Blätter glänzend grün, Blüten purpurrötlich, Juni - August.

Scabiosa lucida, Witwenblume
Scabiosa lucida, Witwenblume
Bild: Botanikus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Scabiosa ochroleuca, cremeweiß-gelblich, 7 - 9, 60 - 90 cm. Geringe Lebensdauer.

Scabiosa ochroleuca,  Witwenblumen
Scabiosa ochroleuca, Witwenblumen
Bild: Botanikus
Sie wird nicht von Schnecken angefressen.

Aster, Blaugräser, Ehrenpreis spic., Katzenminze, Silberimmortelle.

 

 

 

 

 

 

 

 

Scabiosa wild. Leuchtend, dunkelrote Wild-Skabiose, sie halten sehr lange. Etwas kalkhaltig. Ideal für die Krone einer Trockenmauer. Alant, Lanzen-Eisenkraut, Schafgarbe, Wildchrysanthemen sind dafür gute Begleiter.

Scabiosa arvensis, Acker-Witwenblume. Die hübschen, violetten Blütenköpfe sind wohl schon jedermann aufgefallen. Zartes Violett der Acker-Witwenblume. Der Boden darf auch etwas schwach sauer sein.

Scabiosa macedonica, mazedonische Witwenblume. Scabiosa. Diese robuste Wildstaude ist mit den vorgenannten Witwenblumen eng verwandt. Normaler, durchlässiger Gartenboden mit etwas Kalk befriedigt ihre Ansprüche. Standort Sonne.

Kugelförmige Blüte samtig rot, 7 - 9, 60 cm. Begleitpflanzen Flockenblumen, Gräser, Kugeldisteln, Schafgarbe und andere Wildstauden. Vermehrung durch Aussaat und Teilung. Bienen- und Hummelnährpflanze. Frostfest.

März bis Mai auspflanzen. Juni bis August.



Skabiosen - Weiteres Wissenswertes