Immergrün [Vinca]


Botanischer Name
Vinca
Pflanzenkategorie
Immergrün - Einleitung

Allgemeine Informationen

Vinca. Robuste Hundsgiftgewächse.

Vinca major, Großes Immergrün
Vinca major, Großes Immergrün
Bild: Botanikus

Immergrünes Laubgehölz für Unterpflanzung, Halbstrauch. Bodendecker.

Verwendung für Steingarten, Beeteinfassung, Hangbepflanzung und Baumscheibenbedeckung. Fördert Laufkäfer und räuberische Gallmücken, unterdrückt Unkraut. Leicht giftig.

Immergrüne werden im allgemeinen nicht angerührt von Schnecken.

Erste Hilfe bei Vergiftungen

Immergrün - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Boden locker, humos, nahrhaft, feucht. Es wächst auf leicht saurem und kalkhaltigem Boden.

Lage

Boden Sonne - Vollschatten.

Aufzucht

10 - 15 cm hoher rankender Halbstrauch mit kleinen Blättchen, Blüte 5 - 9. Bei zusagendem Boden wuchert es stark und bildet an seinen neuen Trieben neue Wurzeln. Das Große Immergrün wächst sehr gern an den etwas wärmeren und trockeneren Gehölzrändern. Beste Pflanzzeit ist im Frühling. Oberflächenverdichtung schädlich. Bildet Rasen im Walde. - Auch für handelsübliche Steingartenstauden geeignet.

Überwinterung

Das Große Immergrün sollte in rauen Lagen mit einem Winterschutz versehen werden. -

Vermehrung

Vermehrung über Stecklinge, Teilung und Ausläufer. Eine dünne Schicht des reifen Komposts im Herbst auf die Pflanzen verteilen.

Nachbarschaft

Begleitpflanzen sind Akelei, Astilben, Eisenhut, Farne, Fingerhut, Knöterich, Lerchensporn, Lungenkraut, Schattengräser, Storchschnabel, Taubnessel, Trugerdbeere.

Immergrün - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Vinca major, großes Immergrün, Blüte blau, 5 - 6, 20 - 40 cm. Großblättrig.

Vinca major, Großes Immergrün
Vinca major, Großes Immergrün
Bild: Botanikus

Etwas Winterschutz erforderlich. Auch für sonnige Standorte. Toleriert auch dichtesten Baumbewuchs. Für Bienenweide, Heidegarten, Steingarten, Tröge geeignet. Sehr empfindlich gegen Bodenverdichtung.

  • Elegantissima, Blatt gelbgefleckt, 4 - 5, 25 cm.
  • Variegata, Blatt weißbunt, große Blüte, blau, 4 - 6, 25 cm.

Vinca minor, kleines Immergrün, kleine, ledrige Blätter, Blüte blau 5 - 6, 20 bis 30 cm hoch

Vinca minor, kleines Immergrün
Vinca minor, kleines Immergrün
Bild: Botanikus
. Im Wurzelbereich von Gehölzen wächst es bis an den Stamm heran. Guter Laubschlucker. Teilung durch Abschneiden von Trieben. Für Kübel-, Ampelpflanze und auch  über Mauern hängend.

Mit Nachblüte. - Diese Blume kann sich auch allein zwischen Farnen gut behaupten. Kombiniert mit Astilben, Farnen, Fingerhut und Narzissen.

  • Alba, Blüte groß, weiß, 5 - 6, 10 cm.
  • Atropurpurea, purpur, 5 - 6, 10 cm.
  • Azurea Plena, blau, gefüllt. 5 - 6, 10 cm.
  • Bowles Variety, Blüte groß, leuchtend blau, 5 - 6, 10 cm.
  • Gertrude Jekyll, Blüte weiß, überreich blühend, 5 - 7, 10 cm.
  • Multiplex, purpur, gefüllt, 5 - 6, 10 cm.
  • Rubra, purpur, 5 - 6, 10 cm.
  • Rubra plena, Blüte gefüllt, rötlich-violett.
  • Variegatum, blau, Blatt weißbunt, 5 - 6, 10 cm.

 

 

 

Catharanthus roseus. Hundsgiftgewächse. Sehr giftig.

Sie zeigt über viele Alkaloide, die in der Medizin Eingang gefunden haben. Bei uns kommt sie selten vor.

 



Immergrün - Verwendung in der Medizin

Wirkstoffe

Vinca minor, kleines Immergrün
Vinca minor, kleines Immergrün
Bild: Botanikus
40 Alkaloide wurden isoliert. Der Gesamtgehalt beträgt etwa 0,28%. Carotin, Pektin, Robinosid, Vinblastin, Vincamin, Vincin, Vincristin.

Volksmedizin

Das Immergrün ist als Heilpflanze weniger bekannt. Es soll den Blutdruck senken und verengte Blutgefäße weiten, vor allem des Gehirns. Außerdem gilt es als verdauungsanregend und beruhigend (Vinkamin, Vincristin, Vinblastin). Sie wird neuerdings auch gegen Tumore und in der Chemotherapie eingesetzt.

Es ist seit 1987 nicht mehr als Heilmittel zugelassen.

Nicht betroffen sind Vincamin-Fertigfabrikate und homöopathische Präparate

Immergrün - Weiteres Wissenswertes