Enzian [Gentiana]


Botanischer Name
Gentiana
Pflanzenkategorie
Enzian - Einleitung

Allgemeine Informationen

Gentiana. Enziangewächse. Ausdauernde Staude.

Gentiana_clusii
Bild: Botanikus

Viele Enzianarten werden von Hummeln besucht. Einige können geschnitten oder getrocknet werden.

Enzian - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Der Boden sollte nährstoffarm, lehmhaltig, humos und locker sein. Gleichmäßige Bodenfeuchte.

Lage

Sonne, aber geschützt vor Mittagshitze, Halbschatten.

Gentiana_brachyphylla
Bild: Botanikus

Aufzucht

Nicht düngen. Blühen sie nicht mehr reich, regt Teilung und Neupflanzung die Blühwilligkeit an. Die Lebensdauer vieler Enziane ist kurz. Hybriden sind allgemein leichter zu halten.

Die meisten sind gute Steingartenpflanzen, man pflanzt sie zusammen mit anderen nicht wuchernden Alpenpflanzen, die ähnliche Bodenbedürfnisse haben. Sie sind auch für Kübel geeignet, zusammen mit Kleinstauden.

Überwinterung

Meistens winterhart, vorsorglich etwas trockenes Laub aufschütten.

Vermehrung

Vermehrung durch Teilung, Stecklinge oder Samen. Kaltkeimer, Aussaat im Herbst.

Enzian - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Gentiana acaulis, stängelloser Enzian, Blütenglocken tiefblau, 5 - 6, 10 cm.

Gentiana acaulis, Enzian, stängellos
Gentiana acaulis, Enzian, stängellos
Bild: Botanikus
Wintergrün. Feuchter, kalkhaltiger Boden. Allgemein bekannt, geschützt. Begleitpflanzen Edelweiß, Gräser (Schwingel), Staudenlein. Auch als Sammelbezeichnung für alle Enzianpflanzen mit stängellosen, großen Trichterblüten gebräuchlich. Deshalb muss beim Kauf nachgefragt werden, ob sie kalkliebend sind oder nicht. Die Hybriden sind in der Regel einfacher zu handhaben. Für absonnigen Boden, kühle Lagen. Er braucht humosen Lehm mit Kalkzugabe. Dieser hier ist für feuchten, aber kalkhaltigen Boden. Für Steingarten besonders gefragt.

Gentiana acaulis dinarica, der bosnische Enzian, dankbarster und am reichsten blühender stängelloser Enzian, tiefblau, blüht im Frühjahr und Herbst. Langlebig.

Gentiana alpina, Alpenenzian. Die Blüten sind innen grün gefleckt, außen violettblau, Mai - August, 15 cm, stängellos. Halbschatten. Steingartenpflanze. Wächst in der Natur auf kalkhaltigen Böden.

Gentiana asclepiadea, Schwalbenwurzenzian. Blütenglocken dunkelblau 7 - 9, 50 cm. Die Glocken wachsen aus den Blattachseln. Halbschatten. Kalkboden. Der Stand ist etwas feuchter als die anderen. Auch eine weiße Form ist dabei.

Gentiana cruciata, Kreuzenzian. Blätter kreuzgegenständig. Die vielblütigen hellblauen Blüten wachsen

Gentiana cruciata, Kreuzenzian
Gentiana cruciata, Kreuzenzian
Bild: Botanikus
aus den Blattachseln, 7 - 8, 20 - 30 cm. Kalkboden. Anbau macht wenig Schwierigkeiten, die Pflanze ist robust. - Schnittblume.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gentiana dahurica, 40 cm, für jeden guten Gartenboden in sonniger bis zur schattigsten Lage, sehr anspruchslos und widerstandsfähig. Blüht in Büscheln dunkelblau. Juli - August.

Gentiana decumbens, 30 cm, für jeden guten Gartenboden geeignet, sonnig wie schattig, sehr robust, Blüten leuchtend hellblau, Juli - August.

Gentiana dinarica, 10 cm, guter Gartenboden, mit Kalk versorgt, halbschattig. Blüte prächtig tiefblau wie Alpenenzian, reichblütiger und widerstandsfähiger als 'dahurica'.

Gentiana farreri, Chinesischer Enzian. Bodendecker, für sandig-humosen Boden in Schattenlage. Blüte himmelblau, außen cremefarbene Streifen, 8 - 9, 10 cm. Blüten aufliegend, die Blätter sind grasähnlich. Sie sind außen grünlich mit weißen Streifen, innen aber türkisblau. Für Sammler und Liebhaber. Kalkboden.

  • Bellatrix. Großer, weißer Kelch mit eisblauem Blütenrand. Besonders auffällige Blume.

Gentiana fetisowii, Kreuzenzian, dunkelblaue Blüten in Büscheln, 6 - 7, 30 cm. Für alle Gartenböden, auch wenn sie steinig, mager und sandig sind.

Gentiana gracillipes albus, weiß, 20 - 30 cm.

Gentiana kesselringi, weißer Kreuzenzian, 7, 40 cm.

Gentiana lutea, gelber Enzian. Blüte gelb 6 - 8, 100 cm und mehr, quirlig in mehreren Etagen. Stängel ist hohl mit kreuzgegenständigen großen Blättern. Kalkliebend. Junge Sämlinge wachsen am besten heran. Die Bitterstoffe der Wurzel Amarogentin und Gentiopikrin werden für den bekannten Schnaps und pharmazeutisch genutzt. Die Pflanze steht unter Naturschutz. Vermehrung durch Wurzelschnittlinge.

Gentiana ornata, 20 cm, aus China. Verträgt keinen Kalk, wünscht Moorboden oder mindestens einen sandig-humosen Boden und tiefen Schatten. Die Blüten sind groß, außen blaugrün gestreift, innen leuchtend hellblau. Blütezeit September - Oktober.

Gentiana pannonica, Ungarischer Enzian. Kalkhaltiger Boden.

Gentiana purpurea, Purpurenzian. Kalkhaltiger Boden (?)

Gentiana purpurea, Purpurenzian
Gentiana purpurea, Purpurenzian
Bild: Botanikus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gentiana Rose Star. Schatten. August. 10 cm.

Gentiana septemfida var. lagodechiana, Sommerenzian, große Blütenkelche, innen leuchtend blau, außen dunkler, 7 - 9, 15 - 25 cm. Lichter Schatten oder absonnige Lage, Boden kalkhaltig. Robust und anspruchslos. Für Steingärten und Tröge. Sonne, Halbschatten. Gute Schnittblume.

Gentiana sino-ornata, Herbst- oder Oktoberenzian. Volle Sonne oder Halbschatten. Reiche Blüte, azur, Trompetenblüten außen mit blaugrünen Streifen, 9 - 11, 15 - 20 cm. Für feuchten, mit Torf und Humus angereicherten sauren Boden. Steingartenstaude, auch für Topf und Trog. Zieht ein nach der Blüte, die dann entstehenden Rosetten können zur Vermehrung geteilt werden. Ausbreitung und Vermehrung durch kriechende Triebe. Begleitstauden Blasenfarn, Knotenblume, Krokus. Vermehrung durch Trennung der Rosetten.

  • Bellatrix, großer weißer Kelch, Blütenrand eisblau angehaucht, 8 - 9, 12 cm.
  • Hellblau, Dunkelblau und Weißer Traum, Hybriden in türkis, blau und weiß, 8 - 10, 12 cm.

Gentiana tibetica, weiß, 7, 30 cm. Für alle Gartenböden, sonniger Standort, breite Blätter, Blüten zu mehreren, gelblich-weiß, August - September.

Gentiana verna ssp. balcanica, Frühlingsenzian, 'weißer Schusternagel', selten.

Gentiana verna, Frühlingsenzian
Gentiana verna, Frühlingsenzian
Bild: Botanikus

Blüte königsblau, 5 - 8, manchmal herbstliche Nachblüte. Kalkfreien Boden. Kurzlebig.

 

 

 

 

 

 



Enzian - Verwendung in der Medizin

Wirkstoffe

Gentiana lutea, Gelber Enzian.

Gentiana lutea, Gelber Enzian
Gentiana lutea, Gelber Enzian
Bild: Botanikus

Wirkstoffe: Äther. Öl, Bitterstoffe (Amarogentin, Gentiopikrin), Gerbstoffe.

Volksmedizin

Sammelzeit: Wurzel im Herbst

Blütezeit: Juli - August

Heilwirkung: Nur geringer Gehalt an Gerbstoffen, deshalb Verwendung als Magentonikum sehr wichtig. Appetitlosigkeit, Magenschwäche und mangelnde Magensaftkonzentratíon. Verdauungskrankheiten. Blähungen, Magenverkrampfung, Übelkeit, Ohnmachtsanfälle. Störungen der Magenentleerung, Blähungen, die Krampf- und Erschlaffungszustände können erfolgreich behandelt werden. Auch die Gallesekretion wird durch Enzian günstig beeinflußt, die Blutgefäße werden angeregt. Kreislaufverbesserung. Bei übersäuertem Magen, Magen- und Darmgeschwüren nicht geeignet. Es sollten in solchen Fällen Melisse, Kümmel, Kamille, Anis oder Fenchel besser sein. Auch das BGA erkannte die Enzianwurzel als probates Mittel zur Appetitanregung und gegen Magenbeschwerden durch mangelnde Magensaftbildung an.

Sie wirken therapeutisch gegen Ermüdungserscheinungen, sie fördern die Verdauung, stärken das Immunsystem und helfen zum Teil als natürliches Antidepressivum. Die Sensoren nehmen alle den gesamten Magen-Darm-Trakt auf mit dem bitteren Geschmack. Wer langsam ißt, der fühlt sich auch schneller gesättigt. Die Ergebnisse beim Vergleich mit der schulmedizinischen Behandlung zeigen, daß Morbus-Crohn-Leute weniger Bitterstoffe brauchen.

Gewürzpflanzung: Die meisten größeren Enzianarten fördern die Verdauung, beheben Blähungen, führen Würmer aus. Am berühmtesten ist der bis meterhohe gelbe Alpenenzian, der viel bei Magen- und Gallenbeschwerden und Appetitlosigkeit verwendet wird. Er wächst langsam.

Volksmittel: Magen-, Darm-, Leber- und Gallebeschwerden sind die Hauptanwendungsgebiete für den Enzian. Galenos empfahl es als zusätzliches Mittel bei Rheuma und Gicht. Anregung des Appetits und des Magensekretes.

Nebenwirkungen

Man sollte bei Menschen mit sehr hohem Blutdruck, solchen mit Magen- und Darmgeschwüren sowie bei schwangeren Frauen davon absehen. Es gibt Menschen, die auf Bitterstoffe allergisch reagieren und Kopfschmerzen bekommen. Diese sollten Pflanzen der Gruppe Amara und Amara aromatica meiden.

Homöopathie

Das Homöopathikum aus der frischen Wurzel bereitet, wird in niedrigen Dosen (D 1 - D 3) bei Appetitlosigkeit, Völlegefühl im Magen und bei Verdauungsschwäche gebraucht. Bei Bedarf 10 Tropfen oder mehrmals täglich 3 - 5 Tropfen.

Enzian - Weiteres Wissenswertes