Nagelschuhe


Nagelschuhe.

Sie dienen zum Durchlüften des Bodens von Rasen und Wiese. Lieferant: Pötschke (siehe unter Samenversand). Selbstherstellung: Auf Sperrholz, 10 mm, werden die Umrisse alter Schuhe nachgezogen. Anschließend gemäß den Umrissen aussägen, dabei noch etwa 10 mm zu den Rändern zugeben. Über die ganzen Holzplatten verteilt genau senkrecht 8 - 10 Löcher bohren und in die Löcher etwas dickere Leichtbauplattennägel (Länge ca. 40 - 50 mm, Stärke 3 x 3 mm) schlagen (sie haben einen stark vergrößerten Kopf). Die Einlegesohle der alten Schuhe herausnehmen und die Schuhe mit Holzschrauben auf den ausgesägten Holzplatten festschrauben, ggf. an der Fußspitze das Oberleder durchbohren und von dort aus die Holzschrauben einschrauben. Zum Schluss die Einlegesohle wieder einschieben. -
Man kann die so veränderten Schuhe gut benutzen, um über den Rasen zu gehen und dabei Löcher in die Erde zu stanzen. Der Boden darf nicht zu feucht sein. Man kann die Löcher auch anschließend mit feinem Sand ausfüllen, so dass eine Dauerwirkung erzielt wird.