Wurzelsterben [Phytophthora fragariae var. rubi, Ph. spec. usw.]


Botanischer Name
Phytophthora fragariae var. rubi, Ph. spec. usw.

Allgemeines

Schadbild

Himbeeren. Phytophthora fragariae var. rubi, Ph. spec. usw. Ursache ein Wurzelfäulepilz, eng verwandt mit dem der roten Wurzelfäule an Erdbeeren und dem der Kartoffelknollenfäule. Wird durch schwere, nasse, verdichtete Böden und feucht-kühle Witterung begünstigt. - Der Pilz kann mehr als 10 Jahre im Boden überdauern.Die Infektion manifestiert sich zunächst an den Triebspitzen, danach verwelken die Blätter (Ränder), die Pflanzen zeigen deutliche Krankheitserscheinungen und sterben ab. Nur geringer Neuaustrieb, nach und nach werden sämtliche Pflanzen befallen.

Vorbeugung

Bekämpfung

Himbeeren. Boden gut auflockern, ständig mulchen. Kompost enthält einen vorbeugenden Schutzfaktor gegen die Infektion. Autumn Bliss (Baldur, Ahrens & Sieverz, Pötschke), Golden Bliss, Niniane (Häberli), Ruflava (GELB, Ahrens & Sieberz) und Dr. Bauers Rusilva + Willamette (Häberli) sind resistent.