Weißfleckenkrankheit [Mycosphaerella fragariae]


Botanischer Name
Mycosphaerella fragariae

Allgemeines

Schadbild

Erdbeere. Mycosphaerella fragariae. Sie kommt oft zusammen vor mit der Rotfleckenkrankheit. In beiden Fällen werden zuerst die älteren Blätter befallen, im Herbst greift die Krankheit über auf jüngere Blätter. Die Zeitspanne von der Infektion bis zum Erscheinen der Flecke dauert etwa 3 - 4 Monate. Zunächst entstehen helle runde Flecken, umsäumt von einem rötlichen Rand. Die Fleckenmitte ist weiß. Fehlt sie, handelt es sich um die Rotfleckenkrankheit. Die Zahl der Flecken kann sich derart erhöhen, daß die gesamten Blattspreiten bedeckt sind. Sie fallen dann ab. Der Pilzbefall wird durch Feuchtigkeit unterstützt. Diese Krankheit ist nicht schwerwiegend.

Vorbeugung

Erdbeeren. Das gesamte Laub nach der Ernte mit Ausnahme der jungen Herzblätter abschneiden. Wer nicht sicher ist, ob nicht auch andere Keime auf den Blättern vorhanden sind, sollte sie vernichten. Der Pilz der Weißfleckenkrankheit kann nur auf lebendem Gewebe existieren oder mit Lebermooser behandelt werden. (Lebermooser alle 14 - 10 Tage tropfnass spritzen, bei Regen evt. kürzer).

Bekämpfung

Erdbeeren. ENVIRepel. Abstände einhalten. Knoblauch als Zwischenpflanzung.