Spargelfliege [Platyparea poeciloptera]


Botanischer Name
Platyparea poeciloptera

Allgemeines

Schadbild

Grünspargel. Platyparea poeciloptera. Bohrfliege, 5 - 7 mm, auf den Flügeln zickzackartige Zeichnung. Flugzeit Mitte 4 - Ende 6, frühmorgens, bei Temperaturen von über 15°. Ihre 1 mm großen weißen Eier (60 - 70 Stück je Weibchen) werden an den Triebspitzen abgelegt. Kälte und Nässe werden nicht vertragen. Die Larven fressen im Innern der Spargeltriebe von oben nach unten. Sie verpuppen sich am Stängelgrund in kleinen braunen Tönnchen, etwa 8 mm groß. Die befallenen Triebe krümmen sich und sterben ab.- Die Fliege überwintert am Spargelkraut und nährt sich von den jungen Sprossen.

Vorbeugung

Grünspargel. Befallene Triebe sofort tief am Boden abschneiden und vernichten. Hühner oder Enten auf die Beete treiben. Niem.

Bekämpfung

Grünspargel. Spargellaub im Herbst direkt über dem Boden abschneiden und vernichten. Spargel bis Ende Juni abschneiden. Stängelrest im Boden im Frühjahr tief abschneiden. Boden 5 - 6 nicht lockern. 4 - 6 Folie, Netz, Vlies.