Rote Wurzelfäule [Phytophthora fragariae, cactorum]


Botanischer Name
Phytophthora fragariae, cactorum

Allgemeines

Schadbild

Erdbeeren. Phytophthora fragariae u. cactorum. Wurzeln sterben ab, verfärben sich im Innern rot. Sie können keine Nährstoffe mehr aufnehmen, daher werden die Blätter bläulich, später bräunlich. Sie bleiben klein. Wachstum auch der Früchte verringert sich. Bei Trockenheit sterben die Pflanzen ab. Die kühle Herbstwitterung bremst den Pilz. Werden Jungpflanzen abgetrennt, entstehen Wunden an den Stolonen, die der Pilz als Eingangspforte benutzt. Die befallenen Pflanzen gehen entweder in dem selben Jahr oder im nachfolgenden Frühjahr ein. - Es gibt mehrere Rassen.

Vorbeugung

Erdbeeren. Befallene Pflanzen ggf. vernichten. Kein Nachbau von Erdbeeren an diesem Standort.

Bekämpfung

Erdbeeren. Sortenwahl: Dulcida, Elsanta, Glossa, Gorella, Red Gauntlet und Senga Sengana meiden. Confitura + Majoral (Häberli), Scott und Eros sind ziemlich resistent. Fruchtwechsel. Aus befallenen Pflanzen keine Nachzucht bilden, Geräte sorgfältig desinfizieren. Pilz bleibt jahrzehntelang lebensfähig. Neue Jungpflanzen erst in Töpfen großziehen, dann auf das Beet verpflanzen.