Gloeosporium-Fäule [Gloeosporium perennans/Gloeosporium album]


Botanischer Name
Gloeosporium perennans/Gloeosporium album

Allgemeines

Schadbild

Apfelbäume. Pilzkrankheit an den Früchten. Kreisrunde, scharf begrenzte, eingesunkene braune Flecken, bis zu 10 mm Durchmesser. Gehen später in Fäulnis über. Infektionsgefahr schon ab den Sommermonaten. Der Pilz lebt auf abgestorbenen Zweigen, in Wunden und Fruchtmumien, die Sporen dringen über Verletzungen in die Früchte ein, werden aber erst mit der vollkommenen Fruchtreife im Lager aktiviert

Vorbeugung

Die Bundesforschungsanstalt für Ernährung hat herausgefunden, dass das zweiminütige Eintauchen der Äpfel in 53° warmes Wasser die Gloeosporium-Fruchtfäule verhindert.

Bekämpfung