Gelbe Blätter


Allgemeines

Schadbild

Christusdorn. Ursache: Standortwechsel

Gartenheidelbeeren, amerikanisch deuten auf Stickstoffmangel hin.

Gurken. Nasser Boden oder Nährstoffmangel, Magnesiummangel. Im Hochsommer werden die Blätter gelb, nur die Blattadern bleiben grün. Besonders Gewächshausgurken sind betroffen. Magnesium wird durch ungünstige Bodenverhältnisse (vor allem Kali-Überschuss) festgelegt.

Roseneibisch, Hibiskus bei Topfblumen: Überdüngung, kalkhaltiges Wasser, kranke Wurzeln, trockener Wurzelballen.

Zitrus. Eisenmangel oder Pilzkrankheiten: Dunkle Flecken (Grauschimmel). Blattfall, Absterben von Trieben (Fusarium).

Vorbeugung

Christusdorn. Schaden wächst sich aus.

Gartenheidelbeeren, amerikanisch. Brennesseljauche gießen und/oder stark verdünnt spritzen, siehe Brennesseljauche. Rhododendrondünger ausstreuen.

Gurken. Wochentliche Blattdüngung mit Bittersalz oder Kieserit 0,5%.

Roseneibisch, Hibiskus. Erneuerung der Erde bei Überdüngung, ggf. tot Wurzeln entfernen. Einhaltung der Pflegehinweise.

Zitrus. Pflanze mit Wasser besprühen, dem eine eisenhaltige Verbindung, z.B. Ferramin, beigemischt ist. Befallenes abschneiden und vernichten.

 

Bekämpfung

Gurken. Pflanzen auf kleine Erdwälle setzen, damit die Wurzeln nicht faulen. Sofort mit Brennessel-/Beinwelljauche düngen, anschliessend vorsichtig mit Kompost. Boden vor Auspflanzung auflockern mit Sand, grobem Material und Kompost. Algenkalk oder Steinmehl einarbeiten, jedoch auf richtigen pH-Wert achten.

Roseneibisch, Hibiskus. Gleichmäßige Düngung und Wässerung, keine Staunässe, nicht überdüngen, ggf. Wasser entkalken.

Zitrus. Kein kalkhaltiges Gießwasser verwenden. Keine stickstoffbetonte Düngung. Dem Substrat immer Lehm oder Ton zufügen.