Drachenfrucht [Hylocerus undatus ]


Botanischer Name
Hylocerus undatus
Alternativ-Namen
Pitahaya, Pitaya
Drachenfrucht - Einleitung

Allgemeine Informationen

Die gelbe und rote Pitahaya oder Pitaya und ihre dünne Schale sind höckerig ausgebildet.

Drachenfrucht - Verwertung als Nahrung

Inhaltsstoffe

Drachenfrucht Pitahaya gelb, Pitaya, Hylocereus undatus Kakteengewächse

Die gelbe Pitahaya ist oval bis eiförmig, etwa 10 cm lang, und ihre dünne, hellgelbe Schale ist höckerig ausgebildet. Die langen, spitzen Stacheln werden bereits bei der Ernte entfernt. Das grau-weiße Fruchtfleisch enthält kleine, schwarze Samen, die mitverzehrt werden können. Es ist sehr saftig, erfrischend und mildaromatisch süß. - Die gelbe Pitahaya ist, am besten gekühlt, für den Frischverzehr geeignet. Man schneidet sie der Länge nach durch und löffelt sie aus. Frische Früchte können bis zu 12 Tage an einem kühlen Ort aufbewahrt werden.

Drachenfrucht Pitahaya rot, Pytaya, Hylocereus undatus Kakteengewächse

Die etwa 10 cm lange, ovale Frucht hat eine purpur- bis pinkrote, mit langen, unbedornten Schuppen versehene Schale. Das Fruchtfleisch ist weiß mit vielen schwarzen Kernen. Ihr Geschmack ist nicht so intensiv wie der der Gelben Pitahaya, jedoch ist ihre äußere Form wesentlich auffälliger und äußerst dekorativ. - Die Frucht der Länge nach durchschneiden und auslöffeln. Oder an der unteren Seite der Frucht ein Stück abschneiden, die rote Blatthülle anritzen und einfach abziehen. Das Fruchtfleisch kann dann in dekorative Scheiben oder Spalten z.B. für Fruchtsalat, geschnitten werden.