Ballonblume [Platycodon grandiflorus]


Botanischer Name
Platycodon grandiflorus
Pflanzenkategorie
Alternativ-Namen
Großblütige Ballonblume, Chinesische Glockenblume
Ballonblume - Einleitung

Allgemeine Informationen

Platycodon grandiflorus. Staude. Glockenblumengewächse.

Platycodon grandiflorum, Ballonblume
Platycodon grandiflorum, Ballonblume
Bild: Botanikus

Die Staude ist winterhart und mehrjährig. Schönes, anspruchloses Glockenblumengewächs für Natur- und Steingarten, auch für Rabatten, wirkungsvoll in Polsterflächen. Auch die handelsüblichen Steingartenstauden sind geeignet.

Ballonblume - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Ein frischer und durchlässiger Boden, im Sommer darf die Erde nicht austrocknen. Nährstoffreicher, feuchter Boden, sonnige bis halbschattige Lage. 

 

Lage

Entsprechend der natürlichen Verbreitung sollte der Standort halbschattig oder feucht sein. Die Blüten treiben erst spät aus. -

Aufzucht

Die Blüten nehmen eine ballonartige Form an, später öffnen sie sich zu einem rundlichen Gebilde von 5 - 7 cm. Die Stängel sind 25 - 90 cm hoch.

 

Ballonblumen werden im allgemeinen nicht angerührt von Schnecken.

Überwinterung

Im Winter wird die Pflanze knapp über dem Boden zurückgeschnitten. - Sie kommt gut mit Gelenkblumen und hohen Glockenblumen zurecht.

Vermehrung

Von den frühen Sämlingen lassen sich leicht Pflanzen heranziehen, Vermehrung durch Saat. Das Teilen der Pflanzen ist wegen der rübenartigen Wurzeln schwierig.

Nachbarschaft

Begleitblumen sind Hirse, Nachtkerzen, Taglilien.

Oder Dost, remontierend, Fingerkraut, Nelke, Nelkenwurz, Spierstaude.

Ballonblume - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

  • Alba, entwickelt weiße Blüten. 50 cm, 7 - 8 blühend.
  • Apoyama, sie wird 25 - 35 cm hoch und bleibt bei den kleinen Sorten. Blüht 7 - 8.
  • Mariesii, sie wird 45 cm hoch und blüht in weiß und blau. 7 - 8 blühend.
  • Perlmuttschale, sie wird 60 cm groß und blüht in Perlmuttrosa. 7 - 8 blühend.