Teiche: Teichfauna - Kleintiere


Teichfauna-Kleintiere.

Kleintiere im Teich

Bergmolch Ichthyosaura alpestris Echte Salamander: 8 - 12 cm. Nahrung: Käfer, Kleinkrebse, Libellen, Nachtschnecken. Im Wasser ist er nur während der Fortpflanzungszeit. Er überwintert 10 - 3 unter größeren Steinen auf dem Lande. 2 - 6 Wanderung zum Laichgewässer. Eiablage an Wasserpflanzen.

Grasfrosch Rana temporaria Echte Frösche: Ca. 10 cm groß. Er frisst Insekten, Schnecken und anderes Kleingetier. Wenige Wochen nach dem Laichen erscheinen die ersten Kaulquappen. Neue Gewässer werden schnell angenommen.

Libelle Odonata Arthropoda: Spannweiten zwischen 4 und 11 cm. Fluginsekten dienen als Nahrung. Sie nehmen neue Teiche oft als erste an.

Schildkröten Emys orbicularis Emys: Die Europäische Sumpfschildkröte scheint sich zu behaupten. Sie kommt aus den Zoohandlungen des Balkans. Sie braucht stark mit Pflanzen bewachsene Gewässer. Sie sind für viele Kinder ein Muß.

Teichmuschel Anodonta cygnea Flussmuscheln: Bis 20 cm. Frisst Plankton. Im Frühsommer ist die Eiablage. Sie filtert täglich etwa 1000 Liter Wasser.

Vögel: Sie kommen gern zu Besuch, pflegen ihr Gefieder und trinken aus dem Teich.

Wasserläufer Gerridae Heteroptera: 1 - 2 cm groß. Frisst lebende und tote Insekten auf der Wasseroberfläche. Eiablage im Sommer an Pflanzen unterhalb der Wasseroberfläche. Die Larven häuten sich 4 - 5 mal. Sie gleiten schnell über das Wasser.

Wasserschnecken Planorbarius corneus Tellerschnecken: Die große Posthornschnecke ernährt sich nur am Boden, sie frißt kaum an Algen.