Junikäfer [Melolonthidae]

Anfällige Pflanzen: Alpenveilchen    Rasen   


Botanischer Name: 
Melolonthidae
Allgemeines: 

Schadbild: 

Amphimallon solstitiale. Mai- und Junikäfer (Melolonthidae).

Blatthornkäfer, auch Brach - oder Sonnenwendkäfer genannt. Länge 14 - 18 mm. Gelblich-braun, Halsschild und Flügeldecken sind behaart, stärker beim Männchen. Erscheinen E 6/A 7. Hochzeitsflug ist bei Sonnenuntergang. Die Käfer legen hunderte von Eiern, die ausschlüpfenden gekrümmten Larven (kleine Engerlinge) mit 6 Beinen verursachen ähnliche, aber kleinere Schäden wie die Maikäferengerlinge. Sie fressen die Wurzeln von Azaleen, Alpenveilchen, Primeln, Rosen, Reben, Rhododendren, Wilden Wein usw. ab. Kreisrunde Flecken im Rasen entstehen ebenfalls durch die Larven. Die Käfer sterben nach der Eiablage ab.

Abwehr: Natürliche Feinde sind Dolchwespen, Gliederfüßer (Steinkriecher), Laufkäfer mit Larven, Maulwurf, Schmarotzerfliege, Spitzmaus. Boden kräftig durchlüften. Dadurch vertrocknen Eigelege und Junglarven, die eine 100%ige Luftfeuchtigkeit benötigen. Nematoden Heterorhabditis bacteriophora (Fachhandel). Die Bodentemperaturen dafür müssen über 12° sein. Spez. krankmachende Pilze werden in der Schweiz eingesetzt. Pferdemistfalle siehe Maikäfer. Niemsamen. - Alle zwei Jahre Schwärmflug.

Alpenveilchen. Die Larven fressen die Wurzeln an.

Rasen. Die Larven fressen die Wurzeln ab, es entstehen kreisrunde, abgestorbene Flecken.

Vorbeugung: 

Rasen. Boden durchlüften, die Gelege brauchen eine 100%ige Luftfeuchtigkeit. Nematoden, Pilze.

Bekämpfung: 

Abwehr: Natürliche Feinde sind Dolchwespen, Gliederfüßer (Steinkriecher), Laufkäfer mit Larven, Maulwurf, Schmarotzerfliege, Spitzmaus. Boden kräftig durchlüften. Dadurch vertrocknen Eigelege und Junglarven, die eine 100%ige Luftfeuchtigkeit benötigen. Nematoden Heterorhabditis bacteriophora (Fachhandel). Die Bodentemperaturen dafür müssen über 12° sein. Spez. krankmachende Pilze werden in der Schweiz eingesetzt. Pferdemistfalle siehe Maikäfer. Niemsamen. - Alle zwei Jahre Schwärmflug.

Alpenveilchen. Die Larven fressen die Wurzeln an.

Rasen. Die Larven fressen die Wurzeln ab, es entstehen kreisrunde, abgestorbene Flecken.