Zierquitte [Chaenomeles lagenaria]

Zierquitte - Zusammenfassung

(migriert von Artikel: Zierquitte / Kategorie: Bäume)

Chaenomeles. Rosengewächse.

Gedeiht in jedem Gartenboden, am besten auf Sand. Sonne, Halbschatten. Höhe bis etwa 1,5 m, breitwüchsig, 2 m hoch, dornig. Blüte 3-4-5, an zweijährigen kahlen Zweigen, weiß, rosa oder scharlachrot. Die gelben großen Früchte sind essbar. Der Wurzelbereich ist nicht zum Graben da. Die Blätter sind glänzend. Scharfer Schnitt erforderlich, da die Büsche wuchern, vor allem bei Kübelbepflanzung. Nicht graben an den Wurzeln. Für Bienenweide, Heidegarten, Vogelnährgehölz und Sandböden.

Chaenomeles Nicoline, japanische neue Züchtung, breit ausladend, mit tiefscharlachroten, leuchtenden Blüten.

Chaenomeles japonica Cido. Lettische dornenlose Zitronenquitte. Blüte orangerot, 5 - 6, Höhe 1,5 m. Viele verwertbare Früchte, sie enthalten mehr Vitamin C als die Zitronen. Sie gilt in ihrem Heimatland Lettland neben der Erdbeere und dem Apfel als wichtigste Obstart. Sie bildet im Mai leuchtend orange Blüten, die zum September hellgelbe, aromatische Quitten bilden.