Wunderbaum [Ricinus communis]

Wunderbaum - Allgemeines

Ricinus communis, einjährig bei uns. Wolfsmilchgewächse, Solitärpflanze. Sehr giftig.

Ricinus_communis3
Bild von: Botanikus-CD

 

Die Heimat des Rizinus ist wahrscheinlich das tropische Afrika oder auch Indien.

Der Wunderbaum wird in seiner Heimat etwa 4 - 5 Jahre alt. Auch als 'Palma Christi' bekannt. Die Blütenstände erscheinen im Hochsommer. Aus den unteren Teilen stehen nur männliche Blüten, im oberen Teil stehen die weiblichen Blüten. Sie reifen zu stacheligen Fruchtkapseln aus. Der Samen ist sehr giftig.

Die Blätter sind groß und broncefarbig, grün oder purpurfarben. Die männlichen Blüten sind im unteren Teil der Rispe, die weiblichen im oberen Teil ausgebildet. Die Früchte können glatt oder stachelig sein.

Es gibt über 20 Varietäten.

 

Erste Hilfe bei Vergiftungen.

Weiter: Wunderbaum - Anbau