Thai-Ingwer [Alpinia galanga]

Thai-Ingwer - Zusammenfassung

 

(migriert von Artikel: Galgant / Kategorie: Kräuter)

Alpinia galanga. Ingwergewächse. Echter Galgant, Siam-Galgant.

Wirkstoffe: Alphapinen, Eugenol, Kampfer, Methylcinnamat mit den vorherigen Bestandteilen. Andere Zusammensetzung im getrockneten Zustand.

Heilwirkung: Er sieht aus wie Ingwer und schmeckt auch ähnlich. Es dauerte eine Weile, bis er wieder erschwinglich wurde: Er war eigentlich zu pfeffrig. In der asiatischen Küche werden vor allem pikante Speisen damit gewürzt. Die leicht bittere Note wird geschätzt. Oft wird auch daraus ein braunes Pulver hergestellt. Appetitlosigkeit, saftloser Magen, mangelnde Fermentproduktion im Darm und bei müder Galle. Die Tinktur (Tinctura Galangae) wird gegen Magen- und Darmbeschwerden gebraucht. Herzbeschwerden, Herzschwäche, soll bei Angina-pectoris-Fällen so rasch wie ein Nitro-Glyzerin-Präparat wirken. Es enthält das ätherische Öl, scharfschmeckende Stoffe wie Galangol, bittere Flavonderivate und Eugenol.

Gewürzpflanze: Ein Arzneimittel aus dem Pflanzenreich mit scharf-aromatischem Geschmack. Würzmittel für Gemüseeintöpfe, Kartoffelsuppen, Gulasch und für Rinderbraten.

Tee: 2 gehäufte Teelöffel zerschnittener Galgantwurzel mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen, 5 Minuten auskochen, abseihen und ungesüßt bei Bedarf, 3 Tassen täglich, 1 Tasse Tee schluckweise und mäßig warm trinken.

Besonderer Fall: Niemals die dünnen Stiele von Galgant im Winter für Aroma usw. nutzen.

Siehe auch den Einführungstext für Kräuter-Gewürze-Galgant