Strohblumen [Helichrysum bracteatum]

Strohblumen - Zusammenfassung

 

(migriert von Artikel: Strohblumen / Kategorie: Stauden)Helichrysum bracteatum, StrohblumenHelichrysum bracteatum, Strohblumen
Bild von: Botanikus-CD

Helichrysum bracteatum. Immortelle. Korbblütler.

Bekannteste Trockenblume. Boden locker, sandig, kalkarm, eher nährstoffarm, trocken. Kaum gießen, nur beim Umpflanzen. Standort Sonne, warm. In allen Farben. Aussaat ab E 3/ A 4 ins Frühbeet (auspflanzen Mi 5, Abstand 20 - 25 cm) oder ab E 4/ A 5 direkt ins Freie. Blüte 7 - 9, 25 - 100 cm. Für die Trocknung werden sie fast knospig geschnitten. Der beste Schnittzeitpunkt ist, wenn die ersten Hüllkelchblättchen abstehen. - Geeignet auch für handelsübliche Steingartenstauden. Begleitpflanzen: Aster, violett, Braunelle, Ehrenpreis, Salbei. - Futterpflanze.

Monstrosum, Blüten gefüllt, gelb- und andere Töne, 80 - 100 cm, 7 - 9 blühend. Trockenblume. Aussaat ab April oder Direktsaat ab Mai.

Schwefellicht, dunkel schwefelgelb, im Verblühen, 25 cm. 7 - 9 blühend.

Sunnyboy, die erste Pflanze, die durchblüht. Sie blüht von April - Oktober. Sie ist trockenresistent und sehr gesund - ein voller Erfolg. Balkonpflanze des Jahres 2010 in gelb.

Helychrisum plicatum, 20 cm, Blüte gelb, Juli - August.

 

Weiter: Strohblumen - Schadbilder