Spinnenpflanze [Cleome spinosa]

Spinnenpflanze - Zusammenfassung

 

(migriert von Artikel: Spinnenpflanze / Kategorie: Stauden)Cleome spinosa, SpinnenpflanzeCleome spinosa, Spinnenpflanze
Bild von: Botanikus-CD

Cleome spinosa. Cleomaceae. Sommerblume.

Die Spinnenpflanze erhielt ihren Namen durch die seltsam gespreizten Blüten. Aus den Blüten ragen lange Schaublätter hinaus, die wie Spinnenbeine aussehen. Der Blütenstand an sich besitzt die Form einer Kugel und wächst ständig weiter, so dass die Pflanzen immer längere Pflanzenstiele bekommen. Drei Stängel reichen gut aus, um tolle Effekte zu erzielen. Sie entwickelt schöne Blütentrauben, mit einem Durchmesser von 10 - 15 cm, in weiß, rosa, violett und lavendel. Einzelstellung. Größe bis höchstens 150 cm.

Aussaat im März, es ist wichtig zu erfahren, dass die Pflanzen bei einer Temperatur von unter 14° nicht keimen können. Das geschieht nur unter Glas. Bei einer Temperatur bis 18° keimt das Saatgut in drei Wochen. Im ersten Jahr braucht sie 14 Tage, bis es zur ersten Keimung kommt. Sobald die Nachttemperaturen nicht mehr unter darunter fallen, können die jungen Spinnenpflanzen ins Freie kommen. Der Pflanzabstand sollte 40 cm sein. Ende Mai bis Anfang Juni ist es soweit, sie brauchen bis Oktober eine lange Blütenzeit. Sie benötigen stets Wasser und hin und wieder eine Düngergabe. Stängel halten etwa eine Woche in der Vase. Man erhält sie auch im April/Mai im Handel.

Begleitpflanzen sind Dahlien, Spinnenblume, Schmuckkörbchen und Zinnien.

Colour Fountain Mixture. Sie gehört zu den schönsten Blumen. Die Blüten wachsen in weiß bis pink von Juni bis Oktober. Höhe 100 cm. 7 - 9 ist die Blütezeit. Einjährig.

Helen Campbell. Reinweiß, Höhe bis zu 120 cm. Sie blüht von Juli bis September.

Kirschkönigin. Sie ist in rosa und wird bis zu 90 cm hoch.

Senorita Rosalita, sie ist eine Neuzüchtung (2009) mit leuchtend violett gefärbten ochideenähnlichen Blütenrispen. Im Gegensatz zu den gängigen Sorten tragen die Triebe kaum Dornen. Rot.

Weiter: Spinnenpflanze - Links