Schwarzwurzeln [Scorzonera hispanica] - Nahrung

Schwarzwurzeln - Inhaltsstoffe

Ballaststoffe, Eisen, Eiweiß, Kali, Kohlenhydrate (Inulin), Phosphor, Schleimstoffe, Vitamin E.

Schwarzwurzeln - Lagerung

Man kann die Wurzeln den ganzen Winter über einlagern. Sie werden mit feuchtem Torfmull in einer Obstkiste aufbewahrt, die mit Folie ausgeschlagen wurde. Man kann sie nur unbeschädigt einlagern. Etwas Torf auf den Boden, dann kommen darauf die Schwarzwurzeln, dann wieder Torf, dann wieder Schwarzwurzeln...

Schwarzwurzeln - Zubereitung/ Küche

Bevor sie verzehrt werden, werden sie geschält. Beim Schälen sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht mit diesem Saft in Berührung kommen, da er die Haut sehr stark bräunt und Flecken hinterlässt. Er enthält auch Inulin, was für Diabetiker geeignet ist. Der Ballaststoff Inulin sorgt für eine gute Sättigung. Auch die jungen Blätter sind eine Delikatesse.

Verwendung als Salat, gedünstet, in Suppen.

Weiter: Schwarzwurzeln - Links