Schusterpalmen [Aspidistra elatior Variegata]

Schusterpalmen - Alternativnamen

Metzgerpalme, Sternschild, Schildblume, Schildnarbe

Schusterpalmen - Zusammenfassung

 

(migriert von Artikel: Schildblume / Kategorie: Knollen)

Aspidistra elatior Variegata.

Eine einfache, aber attraktive Pflanze mit unscheinbaren Blüten. Ihre Heimat sind die Gebirge in Fernost. Sie wird bis zu 70 cm hoch. Blütezeit: Februar-April.

Den Namen Sternschild bekam sie nach der Griffelnarbe ihrer unscheinbaren violetten Blüten, die kaum aus der Erde herausschauen. Sie gedeiht auch noch am dunkelsten Ort. Wenn sie nur gegossen wird, ist die Aspidistra schon zufrieden. Wer ein übriges tun wird, gibt ihr vom Frühjahr an hier und da einen Dungguss. Umgepflanzt sollte sie nur zwischen März/April werden. Dabei teilen wir große Stöcke vorsichtig und pflanzen einige bewurzelte Einzelstücke zusammen in recht nahrhafte Erde. Lehm-Laub-Mistbeeterde, Sand und Hornspäne gut gemischt. Die jungen Pflänzchen sind vor Zugluft zu schützen. Wer Einheitserde bekommen will, verwendet diese. Nur eins fehlt noch: Wenn im Untersatz dauernd Wasser steht. Überall findet es Platz in umfangreichen Töpfen: auf Treppen, Dielen, Vorplätzen, in Wartezimmern, Hinterhöfen und lichtarmen Nordzimmern.

Viel Licht, schattig, halbschattig. Normale Zimmertemperatur 20 - 22°. Regelmäßig normal gießen. Norden. Monatlich düngen.