Salat/Eissalat [Lactuca sativa] - Anbau

Salat/Eissalat - Lage

Salat/Eissalat - Boden

Salat/Eissalat - Aufzucht

Aussaat ab 2 im Gewächshaus, Auspflanzen Mitte 3 (Vlies). Ab Ende 3 Direktsaat ins Freiland. Gute Sorten für Frühanbau im Gewächshaus sind z.B. Crypta, Kellys Treib und Olympus. Letzter Termin Mitte 7. Für Gewächshausanbau Aussaat Anfang 1, Ernte 4, Nachttemperatur 8° oder Aussaat Anfang August, Ernte Mitte 11.

Schießt kaum, gut für Sommerernte. Frostempfindlich. Lange haltbar im Kühlen. Benötigt etwas mehr Dünger als der normale Kopfsalat. Great Lakes und Lüneburger Eis sind resistent gegen Mehltau, Laibacher Eis ist resistent gegen Mehltau- und Virusbefall.

Kultur des Eissalates wie Kopfsalat, braucht aber längere Entwicklungszeit (bis zu 2 Wochen) und größere Pflanzabstände, ca. 35 x 35 cm, im Sommer 40 x 40 cm. Vliese sind vorteilhaft. Nicht tief pflanzen, 1 cm des Stängels sollte frei bleiben, sonst Gefahr der Salatfäule. Alle Blätter müssen sich frei im Winde bewegen können. Gründlich, aber nicht zu oft gießen, niemals auf den Kopf.

Optimal ist warmes, trockenes Wetter. Nässe, vor allem im Herbst, verträgt er nicht. Er ist tagneutral, d.h. er bildet Köpfe unabhängig von der Tageslänge.

Salat/Eissalat - Ernte

Ernte morgens.

Weiter: Salat/Eissalat - Sorten