Rasen - Sorten

Rasen - Sorten

Naturrasen:

Wird erstmals bei einer Höhe von 50 cm mit der Sense abgeschnitten, dann noch einmal im September. Soll er begangen werden, kann man sich evt. behelfen, indem man mit dem Rasenmäher Wege abmäht. Soll er barfuß begangen werden, sollte man ihn kurz halten und möglichst alle Blumen abschneiden, damit man nicht auf eine Biene oder Wespe tritt. Dunkelgrüner Gala-Rasen. Kiepenkerl Profi-Line Dunkelgrüner Gala-Rasen wird jeden Gartenbesitzer begeistern. Im Unterschied zu herkömmlichen Rasenmischungen zeigt dieser Rasen eine überraschend dunkle Gräserfarbe. Er schützt vor Moos und Unkraut. Trockene Standorte: Dieser Rasen ist genau richtig für trockene Standorte, z. B. leichte Böden und Hanglagen. Der Rasen wächst intensiv grün auch bei längeren Hitzeperioden im Sommer. Spiel- und Sportrasen Profi-Line: Profi-Line Spiel- und Sportrasen ist ein strapazierfähiger Universalrasen, der den gehobenen Ansprüchen sportlicher Aktivitäten gerecht wird. Dieser Rasen ist robust und belastbar. Samtgras Lagurus ovatus, Klatschmohn Papaver rhoeas, Goldmohn Eschscholzia und Blutweiderich Lythrum salicaria bilden eine schöne Mischung. Aber eine Wildblumenwiese kann man nicht betreten, es gibt nur gemähte Rasenwege.

Schattenrasen:

Profi-Line. Für schattige Lagen, z.B. für die Aussaat unter Bäumen, aber auch für sonnige Lagen geeignet, keimt sicher und schnell dank hoher Keimkraft. Von Natur aus widerstandsfähig gegenüber Rasenkrankheiten.

Rollrasen:

Dieser Sport- und Spielrasen eignet sich hervorragend für Hausgärten, Spielplätze und Parkanlagen, da er eine hohe Belastbarkeit und ein ansehnliches Erscheinungsbild vereint.

Weiter: Rasen - Schadbilder