Purpurtute [Syngonium podophyllum]

Purpurtute - Zusammenfassung

(migriert von Artikel: Purpurtute / Kategorie: Zimmerpflanzen)

Syngonium podophyllum. Aronstabgewächse.

Diese dekorative Kletterpflanze ist mit über 20 Arten in den tropischen Regenwäldern Südamerikas zu Hause. Ältere Gewächse haben mehrfach geteilte Blätter und Luftwurzeln. Werden Blätter oder Stiele verletzt, scheidet die Purpurtute einen harmlosen Milchsaft aus. Sie wird max. 2 m hoch. Blütezeit: Frühjahr. Blüht nur selten.

Halbschattiger Platz ohne Zugluft, aber mit hoher Luftfeuchtigkeit. (Ost/West-Fenster oder Nordfenster). Sie brauchen eine Kletterhilfe.

Hell bis hellschattig, keine pralle Sonne. Zimmertemperatur und wärmer ist angemessen, im Winter sollten die Temperaturen nicht unter 16° sein. Im Sommer, während der Wachstumsperiode, regelmäßig mit weichem Wasser gießen und alle 14 Tage düngen. Um die Luftfeuchtigkeit möglichst hoch zu halten, sollten auch die Blätter öfter besprüht und einmal im Monat abgewischt werden. Die Luftwurzeln niemals abschneiden, sondern in die Erde wachsen lassen. Die Purpurtute braucht im Winter keine Ruhephase. Sie sollte lediglich weniger gegossen und nicht mehr gedüngt werden. Im März wird sie dann in durchlässige Humuserde umgepflanzt.

Kopfstecklinge im Frühjahr in feuchtwarme, sandige Humuserde stecken und unter Glas bei 25° wurzeln lassen.

Viel Licht, schattig, halbschattig. Viel Wärme 22 - 26°. Regelmäßig normal gießen. Ost/West. Alle 14 Tage düngen.