Perückenstrauch [Cotinus]

Perückenstrauch - Alternativnamen

Perückenbaum, Fisettholz, Färbersumach, Tiroler Sumach

Perückenstrauch - Allgemeines

Cotinus coggygria. Sumachgewächse.Cotinus coggygria, PerückenstrauchCotinus coggygria, Perückenstrauch
Bild von: Botanikus-CD

Normaler, durchlässiger, kalkhaltiger Gartenboden, bei guter Düngung wächst er bis zu 6 m hoch, sonst bleibt er meistens niedriger. Hitze und Trockenheit werden gut vertragen. Standort geschützt, warm, Sonne, auch Halbschatten, aber im Halbschatten ist die Rotfärbung geringer. Blüte 6 - 7. Typisch für dieses Gehölz sind die feingliedrigen haarigen Fruchtstände und die Herbstfärbung mit rötlichem Laub, von gelb, orange bis zu rot. Diese können gut für Sträuße verwendet werden. Man sollte aber Handschuhe anziehen, weil der Pflanzensaft Allergien auslösen kann. Begleitpflanzen sind andere Wildpflanzen wie Berberitzen, Goldregen und Tamarisken. Am eindrucksvollsten ist er als Solitär, auch für Hintergrundpflanzung. Allenfalls etwas auslichten und Vertrocknetes und Querstehendes entfernen. Rückschnitt möglichst bei einer Verzweigung, so dass ein Zweig verbleibt und die ursprüngliche Formgestalt nicht verändert wird. Er ist spätaustreibend, trocken- und hitzebeständig.

Schnitt ist nicht erforderlich. Vermehrung durch Absenker, Aussaat und Steckholz. Frostfest, jedoch muss er als Jungpflanze geschützt werden.

Weiter: Perückenstrauch - Sorten