Nachtjasmin [Cestrum nocturnum]

Nachtjasmin - Zusammenfassung

(migriert von Artikel: Nachtjasmin / Kategorie: Mischkategorien)

Cestrum nocturnum. Nachtschattengewächse.

Der Galan der Nacht oder Nachtjasmin ist ein robuster Strauch mit lanzettlichen Blättern. Er wird bei 10° kühl überwintert, gedeiht aber auch auf der sonnigen Fensterbank. Seine gelbgrünen Röhrenblüten sind unscheinbar. Doch jeden Abend erfüllen sie das Haus mit süßen Vanille-Jasmin-Aromen. Nachtjasmin braucht, wie die meisten Nachtschattengewächse, normale Blumenerde und viele Nährstoffe, damit er zügig wachsen kann. Man kann ihn jederzeit radikal zurückschneiden. Auch Stecklinge bewurzeln rasch. Problem Nr. 1 im Winter in den lichtarmen und lufttrockenen Räumen sind Spinnmilben, denen man mit Niem-Präparaten beikommt. Den Sommer verbringen die Pflanzen auf Balkon und Terrasse oder ausgepflanzt im Beet.

Schäden an den Blüten können hervorgerufen werden durch Celaflor oder Neem.