Milzfarn [Asplenium ceterach ]

Milzfarn - Alternativnamen

Schriftfarn, Apothekerfarn

Milzfarn - Zusammenfassung

(migriert von Artikel: Milzfarn / Kategorie: Farne)

Asplenium ceterach. Aspleniaceae. Alter Name Ceterach officinalis. Ceterach javorkeanum. Asplenium javorkeanum.Asplenium ceterach ssp. bivalens, MilzfarnAsplenium ceterach ssp. bivalens, Milzfarn

Sonne und Halbschatten. Wedelform länglich, oben und unten verschmälert, Wedel größer als bei Asplenium ceterach, dicht büschelig. Fiederung teilig, wechselständige rundliche Lippen, Unterseite dicht beschuppt, lederartig. Wedellänge 20 cm, 2 cm breit. Wintergrün = immergrün. Winterhärte gut. Blattfarbe graugrün, matt. Vermehrung durch Sporen. Ausbreitung gering. Gruppe von Sporenbehältern länglich, dicht mit Spreuschuppen umrahmt. Sporenreife Mai-September. Stiel kurz, mit braunen Spreuschuppen besetzt. Bodenansprüche trocken. Die Temperatur sollte niemals unter 15° sein. Rhizom aufrecht, schuppenbedeckt. Kalk erforderlich. Er eignet sich ausgezeichnet für das Tropenfenster. Standort sonnige bis schattige Felswände, wintermilder Standort.