Marien-Glockenblumen [Campanula medium]

Marien-Glockenblumen - Zusammenfassung

 

(migriert von Artikel: Marienglockenblumen / Kategorie: Stauden)

Campanula medium. Sommerblumen. Glockenblumengewächse.Campanula medium, MarienglockenblumenCampanula medium, Marienglockenblumen
Bild von: Botanikus-CD

Die Marienglockenblumen prunken in blau, rosa, weiß und violett, sie öffnen sich erst von Juni bis Juli. Sie sind etwa bis 90 cm groß. Kräftige Pflanzen bringen einen oder mehrere Hauptstiele mit mehreren Seitenästen hervor. So wehrhaftig sind die Stängel mit ihren Blättern, dass sie ganz schön kratzig werden. Man sollte sie mit Handschuhen weiterbefördern. Als Schnittblumen machen sie den lange haltbaren Bartnelken Konkurrenz. Schneiden sie noch nicht ganz voll erblüht, denn die Knospen öffnen sich auch noch in der Vase. Bis zu 10 Tagen halten die ganzen Blüten, wenn sie die Blüten für einige Stunden tief ins Wasser stellen und sie erst anschließend für die Vase arrangieren. In windigen Gegenden sollten die Blütenrispen angebunden werden.

Sonnige Plätze im Sommerblumenbeet. Sie brauchen nährstoffreichen, lehmigen und kalkhaltigen Boden. Ist der Boden zu schwer oder zu nass, gibt es Probleme mit dem Überwintern. Aussaat von Mai bis Juni ins Freiland oder in Kästchen. Jungpflanzen spätestens im September an den endgültigen Standort setzen. Abstand auf 7 - 10 cm ausdünnen. Der Pflanzabstand sollte 40 cm nach allen Seiten betragen. In sehr rauen Gegenden sollte die Blattrosette mit Fichtenreisig abgedeckt werden.

Zieht man die Blume im März bei 20° vor und pflanzt sie aus im Mai, blüht sie noch im selben Jahr. An windigen Orten benötigt sie eine Stütze.

Calycanthema blüht mit doppelten Blüten bereits im ersten Jahr.