Maibeeren [Lonicera caerulia camptchatica]

Maibeeren - Alternativnamen

Lenzbeeren

Maibeeren - Allgemeines

Lonicera caerulia camptchatica/kamtschatica. Doppelbeere, Honigbeere.Lonicera caerulia camptchatica/kamtschatica, Honigbeere, MaibeereLonicera caerulia camptchatica/kamtschatica, Honigbeere, Maibeere Geißblattgewächse.

Normaler Gartenboden, auch in Topfkultur. Höhe bis zu 1,5 m. Blüte 3, Früchte 5, etwa 1 - 2 cm lang. Die Blüten vertragen bis zu -8°, die Sträucher -45°. Früchte ähneln Zwetschen, sind jedoch nur 2 cm lang. Geschmack süß und fruchtig. Wie bei den Kulturheidelbeeren schneiden wir die zwei Jahre alten Triebe, die man an der borkigen Rinde erkennt, an der Basis ab - und zwar gleich nach der Ernte. Jede Pflanze sollte etwa acht bis zehn Triebe besitzen. Etwas Beerenobstdünger im Frühjahr und gründliches Wässern bei Hitzeperioden - da war es schon. Durch Aussaat von Maiglöckchen werden sie in ihrer Ertragskraft gestärkt.

Die Früchte enthalten Pektine, Vitamine B (!) und C (!) und andere sowie Carotinoide.

Honigbeere Morena und Fialka, bessere Befruchtung durch Anpflanzung zweier Sorten (A&S). Amur, Maistar, Mailon sind weitere Sorten. Reifezeit jeweils etwa 2 kg je Strauch. Reifezeit bei Morena Mai/Mitte Juni. Reifezeit bei Amur, Fialka, Maistar und Mailon ab Juni/Anfang Juli.

Weiter: Maibeeren - Links