Magerwiesen-Margerite [Leucanthemum vulgare]

Magerwiesen-Margerite - Alternativnamen

Frühlingsmargeriten, Maistern, Wucherblume, Wiesenmargerite, weiße Frühjahrsmargerite

Magerwiesen-Margerite - Allgemeines

Leucanthemum vulgare (früher Chrysanthemum leucanthemum). Maisterne werden oft als Beet- und Schnittstauden im Garten kultiviert.

Sonne. Beet- und Schnittstaude. Frischer, nährstoffreicher, humoser Boden. Blüte reinweiß, groß, remontiert, 5 - 6, Höhe 60 cm. Alle Wiesenmargeriten sind wintertauglich. Begleitpflanzen Alant, Feinstrahlaster, Jakobsleiter, Nelkenwurz, Pechnelke, Salbei Mainacht (schwarzblau), Tränendes Herz. Wiesenmargeriten lieben sonnige, mäßig trockene Lagen. Zuviel Stickstoff vertragen sie nicht. Aussaat im Juni.

  •     Hofenkrone, gefüllt, früh, nematodenanfällig. 50 cm.
  •     Maikönigin, einfach, früh, samenvermehrbar.
  •     Maistern, einfach, früh, großblumig. 60 cm.
  •     Rheinblick, einfach, mittel, hoch, standfest, samenvermehrbar.

Maisterne werden oft als Beet- und Schnittstauden im Garten kultiviert.

 

Siehe auch: Weitere Margeriten