Liebstöckel [Levisticum officinale] - Nahrung

Liebstöckel - Lagerung

Zum Tieffrieren und zum Konservieren in Essig geeignet.Levisticum_officinale
Bild von: Botanikus-CD

Liebstöckel - Zubereitung/ Küche

Gewürzpflanze: Wurzel, Kraut, Blätter. Zum Aromatisieren von Likören und bitteren Magenschmerzen. Wer es noch nicht versucht hat, der tut gut daran, Liebstöckelwürze einmal zu versuchen. Die Blätter werden zum Würzen von Erbsensuppe, Fisch und Meeresfrüchte, Fleisch und Geflügel verwendet, außerdem für Brühen, Gemüsesuppen, Hackfleischgerichte, Kräuterbutter und Soßen. Die Blätter und die Wurzel müssen mitgekocht werden.

Tipp: Kochen Sie etwas Liebstöckelwurzel mit bei der Bereitung von Fleischsoßen, Fleischbrühen und Hackfleisch, denn dieses Gewürz hebt den Fleischgeschmack.

Tee: 2 gestrichene Teelöffel zerschnittene Wurzel mit 1/4 l kaltem Wasser übergießen, zum Sieden erhitzen und gleich danach abseihen. 2 Tassen Tee reichen aus.

 

Niemals die dünnen Stiele des Liebstöckels im Winter für Aroma usw. nutzen.

Weiter: Liebstöckel - Heilkunde