Leberbalsam [Ageratum houstonianum]

Leberbalsam - Zusammenfassung

(migriert von Artikel: Leberbalsam / Kategorie: Stauden)

Ageratum houstonianum, LeberbalsamAgeratum houstonianum, Leberbalsam
Bild von: Botanikus-CD
Ageratum houstonianum (=mexicanum).
Leberbalsam. Korbblütler.

Alle Böden, bevorzugt werden leichte und nährstoffhaltige. Sonne, leichter Halbschatten, aber man sollte sie etwas fernhalten von ganz extrem heißen Lagen. Blütendolden in Blautönen 5 - 10, 20 - 60 cm. Die frühesten Sorten kommen im Februar/März unter Glas, die ersten Samen nach fünf Tagen. Die niedrigen Sorten wachsen kompakt, sie können wie Bodendecker oder auch im Balkonkasten verwendet werden. Die größeren Sorten dienen dazu, im Staudenbeet an die Stelle von verblühten Stauden zu treten. Sie brauchen einen Abstand von etwa 20 cm. Die mittleren Sorten können auch zusammen mit anderen Blumen im Kübel Platz finden. Immer wieder nachgießen. Außer den blauen gibt es rosarote und weiße Sorten, die aber kaum bekannt sind.

Sie kann vor dem Frost in einen Topf umgepflanzt im Zimmer weiterblühen. - Die Pflanze enthält in ihren Blättern ein Hormon, das gefräßige Larven zu unfruchtbaren Greisen macht.

Ageratum houstonianum

Blaukappe, violett

Blaue Kugel, dunkelblau

Capri, himmelblau

Fairy Pink, rosenrot

Schneekönigin, weiße Blüten

Violet Cloud, blauviolett

 

Weiter: Leberbalsam - Links