Labkraut, Echtes [Galium verum]

Labkraut, Echtes - Alternativnamen

Gelbes Waldstroh, Liebfrauenbettstroh, Liebkraut

Labkraut, Echtes - Zusammenfassung

Galium verum, LabkrautGalium verum, Labkraut
Bild von: Botanikus-CD

(migriert von Artikel: Labkraut, Echtes / Kategorie: Kräuter)

Galium verum Rötegewächse.

Sammelzeit: Juli, August, September.

Wirkstoffe: Wenig ätherisches Öl, viel Kieselsäure, Gerbstoffe, Glykoside, organische Säuren und Flavonoide.

Tee: Der gelbe Tee reinigt Nieren, Leber, Bauchspeicheldrüse und Milz. Der Kräuterpfarrer Künzle war der Meinung, daß das Labkraut ein ausgezeichnetes Mittel gegen Nierenleiden aller Art war.

Volksmittel: Tee, wenn die Knöchel anschwellen, wenn Niere und Blase infolge Erkältung schmerzen und brennen.

Tee: 2 gehäufte Teelöffel Labkraut wird mit 1/4 l kaltem Wasser übergossen und zum Sieden gebracht. Man kocht diesen Ansatz noch 2 Minuten, läßt erkalten und seiht ab. 2 bis 3 Tassen am Tag ist die richtige Dosierung.

Ein Labkraut-Bad wird hier besonders gelobt: 100 g Labkraut mit 3 l Wasser 5 Minuten auskochen. Abseihen und dem Vollbad zusetzen.

 

Weiter: Labkraut, Echtes - Heilkunde