Kürbchen [Cucurbita maxima]

Kürbchen - Allgemeines

Cucurbita maxima. Kürbchen. Kürbisgewächse. Rondini.Cucurbita maxima, KürbchenCucurbita maxima, Kürbchen
Bild von: Botanikus-CD

Sonnige Lage, benötigen viel Kompost. Anbau ähnlich wie Kürbis und Zucchini. Aussaat A 5. Vor Frösten schützen. Beste Keimtemperatur 25°. Buschförmig wachsende Pflanzen benötigen eine Fläche von 1 qm, rankende Sorten treiben meterlange Ranken, die auch klettern. Bei den buschförmig wachsenden Kürbchen 50 cm Pflanzabstand, bei den rankenförmig wachsenden 150 cm. Reihenabstand 100 cm.

Die Früchte der Frühlings- und Sommerkürbchen werden laufend etwa eine Woche nach der Blüte geerntet bis in den Herbst hinein, wenn sie etwa 15 cm lang sind, die der Herbstkürbchen ebenso, man kann sie aber auch ausreifen lassen für süße Speisen und einige Wochen aufbewahren. Winterkürbchen können ebenfalls unreif gegessen werden, sie werden aber üblicherweise erst im Herbst geerntet, wenn sie ausgereift sind, und dienen dann als Süß-Speise. Sie sind bis in den Frühling hin haltbar.

Alle Sorten können eingefroren werden. Jung geerntete Kürbchen werden in Scheiben oder Würfel geschnitten und 3 Minuten blanchiert, anschließend im Sieb unter kaltem Wasser abgekühlt und abgetropft in einem Plastikbehälter oder - beutel eingefroren. Ausgereifte Sorten werden mit wenig Wasser gar gekocht, ohne Schale passiert, abgekühlt und eingefroren.

Sie enthalten ein hochwertiges Protein und viele Vitamine und Nährsalze, aber wenig Kalorien: Vitamine A (!), B1,2,3, C, Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor. Für die Diätküche geeignet.