Kapastern [Felicia-Arten]

Kapastern - Zusammenfassung

(migriert von Artikel: Kapastern / Kategorie: Stauden)

Felicia-Arten. Korbblütler. Sommerblumen.

Die bekannteste Kapaster, die Felicia amelloides, wird auch bei uns nur einjährig gezogen, weil sie schon bei mehreren Graden über 0° Schaden nimmt. Sie brauchen viel Wärme und Sonne, auf dem Balkon gedeihen sie vor allem auf der Süd- oder Westseite. Die Kapastern werden aus Samen herangezogen bei etwa 12 - 15°, nach der Umstellung auf Jungpflanzen werden sie bei etwa 10° auf Sand zu kräftigen Pflanzen heranwachsen. Sie müssen aber immer auf reichliches und gründliches Entlüften herangezogen werden. - Auch beim Gärtner können sie herangezogen werden, sie brauchen nur nach der Anzucht einen kräftigen Schnitt. - Nach den ersten Blattpaaren werden sie entspitzt. Je mehr man entspitzt, um so reicher wird die Pflanzen blühen. Während des Sommers alle 14 Tage kultivieren. Begleitstauden sind Canna, Fleißige Lieschen, Lobelien, Margeriten, Ringelblumen, rote Salvien, weißer Duftsteinrich, Spinnenpflanzen. - Bei der Anzucht auf sterile Anzuchterde bestehen. - Kühl und hell stellen. Stecklinge im Frühjahr schneiden.

Felicia bergeriana, eine einjährige Art mit kräftigen blauen Blüten.

Felicia tenella mit blassblauen Blüten.