Kanonierblumen [Pilea cadierei]

Kanonierblumen - Zusammenfassung

 

(migriert von Artikel: Kanonierblume, Artilleriepflanze / Kategorie: Topfpflanzen)

Pilea cadierei. Nesselgewächs. Brennesselgewächse.

Die in den Tropen der ganzen Welt verbreitete Kanonierblume verdankt ihren Namen der Tatsache, dass die reifen, männlichen Knospen geräuschvoll aufplatzen und den Blütenstaub hinausschleudern. Die Blume wird etwa 30 cm hoch. Blütezeit April - Juli.

Sie braucht einen hellen, aber schattigen Platz. An die Zimmertemperatur stellt sie keine besonderen Forderungen. Im Winter nicht unter 17 - 18°.

Von Mai bis Oktober mäßig gießen und alle zwei Wochen schwach düngen. Ab November kaum noch gießen und das Düngen ganz einstellen. Übers Jahr öfter sprühen, aber nicht direkt, damit die Luftfeuchtigkeit konstant bleibt. Regelmäßig stutzen und umpflanzen - nicht so große Töpfe wählen. Im Frühjahr wird die Kanonierblume in normale Blumenerde verpflanzt. Kanonierpflanzen sollte man alle 2 - 3 Jahre erneuern, weil sie nicht so lange haltbar sind.

Kopfstecklinge wurzeln in feuchtem, warmem Sand bei ungefähr 20°.

Viel Licht, schattig, halbschattig. Normale Zimmertemperatur 20 - 22°. Regelmäßig normal gießen. Ost/West. Alle 14 Tage düngen.

Auch die kleinere Kanonierblume Pilea cadierei Nana und die Pilea microphylla sind für den Flaschengarten geeignet.