Herkulesstaude [Heracleum]

Herkulesstaude - Zusammenfassung

(migriert von Artikel: Herkulesstaude / Kategorie: Stauden)

HeracleumHeracleum mantegazzianum, HerkulesstaudeHeracleum mantegazzianum, Herkulesstaude
Bild von: Botanikus-CD
Doldenblütler, auch Heraklesstaude. 2008 Giftpflanze des Jahres. Sehr giftig.

Eine Staude für Einzelstellung mit sehr dekorativem Blattwerk und breiten Blütendolden. Sie braucht frischen bis feuchten Boden und sonnige Lage.

Heracleum mantegazzianum, große eingeschnittene Blätter, schirmartige weiße Blütendolden im Juli und August. Höhe 250 cm. Eine zweijährige Pflanze, die sich am Standort gut selbst aussät.

Sie ist sehr giftig. Ursprünglich im Kaukasus beheimatet. Sie wurde 1982 erstmalig von einem Hobbygärtner in Dransfeld aus Samen gezogen. Sie verbreitete sich dann explosionsartig an einem Bach entlang, weil die Pflanze bis zu 10.000 Samen hervorbringt. Wegen ihrer großen Nachteile (Verdrängung anderer Pflanzen, Pfahlwurzel, die nicht der Uferbefestigung dient, phototoxische Wirkung des Saftes) muss sie unter großem Einsatz gerodet oder mit Flamme vernichtet werden. Diese Pflanzen sind auch für manche Allergiker wegen ihrer Pollen schädlich.

Erste Hilfe bei Vergiftungen.