Hammerstrauch, Mexikanischer [Cestrum elegans]

Hammerstrauch, Mexikanischer - Alternativnamen

Roter Hammerstrauch

Hammerstrauch, Mexikanischer - Zusammenfassung

(migriert von Artikel: Hammerstrauch, Mexikanischer / Kategorie: Topfpflanzen)

Cestrum elegans. Nachtschattengewächse.

Kübelpflanze, am bekanntesten sind:

Cestrum elegans (purpurrot, Langblüher),

Cestrum aurantiacum (orangegelb, Winterblüher),

Cestrum nocturnum (Nachtjasmin, hellgelb, Sommerblüher)

Cestrum x newellii (karminrot, Sommerblüher).

Je nach Art bis zu 1,70 m hoch. Nahrhafte Erde erforderlich, Standort sonnig oder im Halbschatten.Während der Vegetationszeit regelmäßig ein bis zweimal wöchentlich düngen, viel gießen, im Winter zurückhaltend, der Ballen muss gut abtrocknen. Überwinterung luftig, hell und kühl bei 10 - 15°, sie blühen dann weiter, unter 10° nicht, sie verlieren ihre Blätter, auch im Dunkeln. Dann wenig gießen. Alternativ entweder im Herbst zurückschneiden und kühl und trocken überwintern oder im März die älteren Triebe stark zurückschneiden, die Pflanze treibt wieder neu durch mit buschigem Wuchs. Auch die neuen Triebe im Sommer ständig etwas kürzen. Keine Dauernässe. - Am günstigsten werden die Pflanzen durch Stecklinge vermehrt, aus Samen gewonnene sind in der Regel blühfaul. - Die Früchte sind nicht essbar. Am besten im März den Auslichtungsschnitt durchführen, die jungen Triebe sollten aber immer laufend entspitzt werden.

Schäden an den Blattpflanzen können hervorgerufen werden durch Celaflor oder Neem.

Weiter: Hammerstrauch, Mexikanischer - Sorten