Goldtrompete [Allamanda cathartica ]

Goldtrompete - Zusammenfassung

(migriert von Artikel: Goldtrompete, Dschungelglocken / Kategorie: Zimmerpflanzen)

Allamanda cathartica Hundsgiftgewächse. Giftig.

Die aus den Regenwäldern Brasiliens stammende Rankenpflanze besitzt wunderschöne leuchtend gelbe Blüten, die je nach Art einen Durchmesser von 6 - 12 cm haben. Die Pflanze entwickelt mehrere Meter lange Triebe. Blütezeit: Mai-November.

Ein heller, sonniger Platz mit hoher Luftfeuchtigkeit ist für die Allamande gerade richtig (Südfenster).

Während der Hauptvegetationszeit wird häufig gegossen und alle 2 Wochen gedüngt. Um eine hohe Luftfeuchtigkeit zu erhalten, häufig sprühen. Außerdem ist es ratsam, der Allamande eine Rankhilfe zu geben. Im Winter, während der Ruhezeit, wird noch weniger gegossen und nicht mehr gedüngt bei 18° mit Bodenwärme. Die Pflanze kann an ihrem normalen Platz stehen bleiben, sollte jetzt allerdings vor direkter Sonne geschützt werden. Im Frühjahr in lehmige Humuserde umtopfen. Bei dieser Gelegenheit sehr lange Triebe zurückschneiden, dadurch wächst die Pflanze buschiger und bildet mehr Blüten aus. Gelbwerden deutet auf Mängel hin.

Eine Vermehrung aus Samen ist möglich, aber sehr schwierig. Einfacher geht es mit Stecklingen. Im Frühjahr werden sie in Erde gesteckt und unter Glas oder einer Plastikhaube feuchtwarm gehalten.

Hell, vollsonnig. Normale Zimmertemperatur 18 - 22°. Bei der Hauptvegetationszeit häufig gießen. Süden. Alle 14 Tage düngen.