Gewöhnliches Seifenkraut - Sorten [Saponaria ]

Gewöhnliches Seifenkraut - Sorten - Alternativnamen

Echtes Seifenkraut, Seifenwurz, Wachwurz, Hustenwurzel, Waschlaugenkraut

Gewöhnliches Seifenkraut - Sorten - Zusammenfassung

 

(migriert von Artikel: Seifenkraut / Kategorie: Kräuter)

Saponaria officinalis. Nelkengewächse.

Blüte: Mai/Juni.

Wirkstoffe: Saponine, Flavonglykosid.

Heilwirkung: Das Seifenkraut ist eine ausgesprochene Saponindroge und folglich zur Verflüssigung zähen Bronchialschleimes verwendbar. Es wird bei Husten und Bronchialleiden eingesetzt, doch im Vergleich mit anderen Saponindrogen doch nur recht wenig. Die Seifenkraut-Abkochung wird wieder eingesetzt bei Hautleiden, weil man die fungizide Wirkung festgestellt hat. Das BGA lehnt diese Anwendung ab.

Hausmittel: Hustenmittel. Chronische Hautleiden, die innerlich und äußerlich mit Seifenkrauttee behandelt werden.

Tee: 1 gehäufter Teelöffel Seifenkrautwurzel wird mit 1/4 l Wasser kalt angesetzt und einige Stunden ausgezogen. Dann wird der Ansatz zum Sieden erhitzt und abgepreßt. 2 Tassen täglich ist bei Husten die richtige Dosierung.

Nebenwirkungen: Nicht zu hoch dosieren, es könnten sonst Reizerscheinungen in Magen und Darm oder an der Niere sich bemerkbar machen.


(aus Artikel: Seifenkraut, gewöhnliches / Kategorie: Stauden):

Saponaria officinalis. Nelkengewächse. Seifenkraut. Polster-/Steingartenstaude.Saponaria ocymoides, SeifenkrautSaponaria ocymoides, Seifenkraut
Bild von: Botanikus-CD

Anspruchslos, wuchernd. Besonders für Böschungen, Dach- und Steingärten, Kübel und Trockenmauern geeignet. Übersteht Trockenheit. Sonne. Fördert Fledermäuse. Blüte rosa, 6 - 7, 15 cm. Weit verbreitet. Schön für Trockenmauern. Zurückschneiden nach der Blüte. Begleitpflanzen, niedrig: Alpenleinkraut, Fetthenne, Glockenblume, Iberis, Sonnenröschen. Begleitpflanzen, hoch: Aster, Chrysanthemum hort., Edelgarbe, Glockenblume glom., Goldraute, niedrig.

          x Alba, weiß, 5 - 6, 15 cm

x lampergii Max Frei, reinrosa, Dauerblüher 6 - 9, 40 cm. Karminrosa. Wertvoller Herbstblüher.

x olivana, rosarot, groß, 6 - 7, 5 cm. Dankbarer Blüher.

 

Saponaria Bressingham Glow, karminrot, 6 - 8, 5 cm. Boden locker. Begleitstauden Glockenblumen, Hornkraut, Sonnenröschen. In die breitwachsende Teppiche des kleinen Seifenkrautes lassen sich Blumenzwiebeln gut verstecken.

Saponaria caespitosa, rosa, feste kleine Polster, 5 - 6, 10 cm.

Saponaria cypria var. rot, 7 - 8, 30 cm, buschig, schnell wachsend.

Saponaria lutea, SeifenkrautSaponaria lutea, Seifenkraut
Bild von: Botanikus-CD

Saponaria lutea,

hellgelb, Zwergsorte für sonnige Spalten, 5 - 6.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Saponaria ocymoides, Blüte rosa, 5 - 7, 15 cm. Breitwachsende lockere Teppiche, in welche Blumenzwiebeln gesteckt werden können. Kalkliebend.

Saponaria officinalis, Hustenwurzel, Seifenkraut.Saponaria officinalis, SeifenkrautSaponaria officinalis, Seifenkraut
Bild von: Botanikus-CD

Blüte rosa, 5 - 6, 30 - 80 cm. Kraut und Wurzeln werden therapeutisch genutzt. Der Name kommt von den Saponinen, deren schäumende Eigenschaften den deutschen Namen erklärt. Das Kraut wird deshalb auch heute noch als Feinwaschmittel für edle Stoffe und als Waschlotion für Allergiker verwendet. Außer ihnen ist noch ein Flavonglycosid im Kraut enthalten. Den Inhalten werden bakterien-, pilz- und virenhemmende Eigenschaften zugesprochen. Sonne - Schatten.

          x Plena, hellrosa, gefüllt, 6 - 9, 80 cm.

x Rubra Plena, dunkelrosa, gefüllt, 6 - 9, 80 cm.

 

 

 

 

 

 

Saponaria olivana, polsterbildend, rosarote Blüten im Juni und Juli, 5 cm.

Saponaria pulvinaris, rot, 5 - 6, dichtes Polster.

Saponaria pumilio,Saponaria pumilio, SeifenkrautSaponaria pumilio, Seifenkraut
Bild von: Botanikus-CD

für kalkarme, humose Böden, 5 cm, Blüten Juni, rosa, so groß wie Saponaria olivana.