Gesneriengewächse [Gesneriaceae]

Gesneriengewächse - Alternativnamen

Rachenrebe, Ampelpflanzen

Gesneriengewächse - Zusammenfassung

(migriert von Artikel: Rachenrebe / Kategorie: Stauden)

Columnea. Gesneriengewächse. RachenrebeRachenrebe

Sie liebt helles Licht ohne direkte Einstrahlung und hohe Luftfeuchtigkeit von über 60% sowie gleichbleibende hohe Temperaturen von über19 - 20°, nie unter 18°. Je trockener sie gehalten wird, um so niedriger darf die Temperatur sein. Optimale Ausbildung im Blumenfenster. Es ist richtig, wenn in der Blütezeit etwas weniger als sonst gegossen wird. Langsam sollten sie etwas wärmer gestellt werden, wenn die Knospen über 0,5 cm groß sind. Kennt man sich nicht aus, sollte man bei 18° beginnen mit der Blütenbildung. Im ganzen vorsichtig gießen, etwas kräftiger während der Wachstumszeit. Blütenbildung nur als Kurztagspflanze.

Columnea x banksii. Bekannteste Columnea. Wenig Probleme bei der Pflege. Viele kleine, ovale Blätter, Blüte in orange/rot-Tönen. Leicht vermehrbar durch Stecklinge.

Columnea hirta, mit weichen Blättern. Sie sollten im Winter bis zu 40 Tage lang bei 15° gehalten werden.

Columnea microphylla. Weiche, noch kleinere Blätter als C. banksii. Rote Blüten, im Kelchbereich nach gelb changierend.

Stavanger wird bis zu 2 Meter hängend, die Blüten 6 - 8 cm lang. Ihre Farben spielen in gelb, orangefarben und rot.

Alle Sorten sind Ampelpflanzen.