Gemeine Nachtkerzen [Oenothera]

Gemeine Nachtkerzen - Alternativnamen

Gewöhnliche Nachtkerze

Gemeine Nachtkerzen - Allgemeines

Oenothera biennis NachtkerzeOenothera biennis Nachtkerze
Bild von: Botanikus-CD
Oenothera biennis, Rapontika oder Schinkenwurzel. Nachtkerzengewächse.
Zweijährig.

Aus Amerika 1619 eingeführt.  Nachtfalterblume mit starkem Duft, die Blüten entrollen sich abends und sind am nächsten Tag verblüht. Die Nachtkerze siedelt sich gern an Wegrändern und Bahndämmen an und findet so auch den Weg in unsere Gärten. Kalkhaltig.

Blüte in den Blattachseln, gelb, 15 - 20 mm Durchmesser, 6 - 10. Die Blüten öffnen sich meistens am Abend, dann werden sie von Nachtschmetterlingen besucht. Höhe 100 cm. Der Stängel ist manchmal etwas rötlich angehaucht und an der Spitze kantig. - 

Nachtkerzen werden im allgemeinen nicht angerührt von Schnecken.

Weiter: Gemeine Nachtkerzen - Anbau