Gekerbte Spitzblume [Ardisia crenata]

Gekerbte Spitzblume - Alternativnamen

Korallenbeere, Gewürzbeere, Spitzenblume

Gekerbte Spitzblume - Zusammenfassung

 

(migriert von Artikel: Spitzenblume, Korallenbeere / Kategorie: Zimmerpflanzen)

Ardisia crenata, SpitzenblumeArdisia crenata, Spitzenblume
Bild von: Botanikus-CD
Ardisia crenata. Spitzblume. Primelgewächse.

Die Spitzblume ist mit ca. 240 Arten in Asien beheimatet. Sie wächst strauchartig und bringt nach der Blüte meist rote, kugelige Früchte hervor. Die Pflanze wird ca. 1 m hoch. Blütezeit: Frühsommer.

Kühler, heller Platz (Max. 20° im Sommer) ohne direkte Sonne (Ost/Westfenster) bei 15 - 18°. Gegebenenfalls ein Stück Styropor darunter stellen.

Im Sommer mäßig gießen und alle 8 Tage düngen. Um die Luftfeuchtigkeit hoch zu halten, häufig sprühen oder den Topf auf eine mit Kieselsteinen gefüllte Wasserschale stellen. Ist die Luft zu trocken, fallen die Beeren ab. In der Zwischenzeit bilden sich anschließend gleich die neuen Blütenrispen. Die Spitzenblume überwintert an ihrem Platz, jedoch wird während dieser Zeit wenig gegossen und nicht mehr gedüngt. Im Frühjahr wird die Pflanze in frische Humuserde umgesetzt.

Spitzblumen können durch Samen (Aussaat entfernen), durch Stecklinge und durch Abmoosen vermehrt werden. Das Frühjahr ist die beste Zeit mit 20° dafür. Die kleinen Knoten am Blattrand sind leider noch nicht enträtselt.

Hell, keine direkte Sonne. Mäßige Wärme 15 - 20°. Regelmäßig normal gießen. Ost/West. Alle 8 Tage düngen, außer dem Winter.