Geflecktes Lungenkraut [Pulmonaria officinalis]

Geflecktes Lungenkraut - Zusammenfassung

(migriert von Artikel: Lungenkraut, Geflecktes / Kategorie: Kräuter)

Pulmonaria officinalis. Raublattgewächse. Fleckenkraut, Lungenwurz.

Blüte: März, April.

Wirkstoffe: Schleimstoffe, Flavonoide, Allantoin, Anthocyane, Kieselsäure und andere Mineralstoffe.

Heilwirkung: Günstiger Einfluß auf das Bindegewebe (Kieselsäure) und auch Linderung bei entzündeten Schleimhäuten in Magen und Darm, im Mund und Rachen. Dennoch wird es in der Schulmedizin nicht verwendet. Die meisten Heilanzeigen erscheinen auch dem BGA nicht ausreichend belegt, so daß auch von dieser Seite empfohlen wird, von der Anwendung Abstand zu nehmen.

Hausmittel: Halsweh, Heiserkeit, Husten, Verschleimung, Ruhr, Durchfall und auch bei Blasenleiden kann man einen Lungenkrauttee trinken.

Anmerkung: Die Verwendung des Lungenkrauts ist auch in der Volksmedizin nicht sehr alt. Anwendung nicht empfehlenswert.

Weiter: Geflecktes Lungenkraut - Links