Frühlings-Krokus [Crocus] - Anbau

Frühlings-Krokus - Lage

Sonne, allenfalls kurzzeitig lichter Schatten. Wird meistens im Rasen angepflanzt, aber auch in Rabatten und im Steingarten, vor Gehölzen.

Frühlings-Krokus - Boden

Lockerer, humoser Boden, im Frühjahr eher feucht, im Herbst eher trocken, ohne Staunässe.

Frühlings-Krokus - Aufzucht

Pflanzung 8 (herbstblühend), sonst 9 - 10 in tief gelockerte Erde, 6 - 10 cm tief, Abstand nicht unter 8 cm, in Tuffs. Der sonnigste Platz in Ihren Garten ist der beste, denn alle Arten stammen aus dem Mittelmeerraum und aus dem Nahen Osten. Die Knollen sollten etwa dreimal so tief gepflanzt werden wie sie hoch sind. Blüte in vielen Farben 1 - 5, 9 - 12. Sie haben 3 Staubgefäße. Mit keiner Pflanze können Sie im zeitigen Frühjahr solche Farbeffekte erzielen wie mit Krokussen. Sie zeigen mit einem Paukenschlag den Frühjahrsbeginn an. Rasen mit Krokussen erst nach Vergilben der Blätter mähen. Bei Wühl- oder Feldmausgefahr Knollen durch Metallbehälter oder Drahtkörbe schützen.

Vermehrung durch Brutknollen, entweder durch die Pflanze selbst oder durch Ausgraben und Verteilung der jungen Brut im Mai/Juni. Krokusse sind winterhart.

Weiter: Frühlings-Krokus - Sorten