Frauenmantel [Alchemilla] - Sorten

Frauenmantel - Sorten

In Naturgärten werden, vor allem vor Gehölzen, weitere Stauden angepflanzt:

Alchemilla alpina. Alpen-Silbermantel, Bergfrauenmantel, Dilberkraut, Silbermänteli.

Blüten grünlich, Boden kalkarm.Alchemilla alpina, SilbermantelAlchemilla alpina, Silbermantel
Bild von: Botanikus-CD
Blätter unterseits silbrig behaart. Starke Ausläuferbildung. Blüten Juni bis August, unscheinbar, aber mit leuchtenden Kelchblättern.

 

 

 

Alchemilla epipsila, Blüten gelbgrün, 5 - 6, 20 cm. Anfang 7 zurückschneiden. Er bleibt auch nach Regen standhaft.

Alchemilla erythropoda, Schleier-Frauenmantel, Blüten gelbgrün, 6, 15 cm, schwachwachsend, für Beetrand und als Bodendecker. Verbreitet sich durch Selbstaussaat.

Alchemilla hoppeana, Silbermantel, Blüten gelbgrün, 5 - 6, 15 cm.Alchemilla hoppeana, SilbermantelAlchemilla hoppeana, Silbermantel
Bild von: Botanikus-CD

Blätter unterseits silbrig behaart. Etwas Kalk dem Boden zufügen. Volle Sonne.

 

 

 

 

 

 

 

 

Alchemilla mollis, großblättriger oder Schleier-Frauenmantel. Sonne - Schatten. Blüten hellgelb, 6 - 7, 30 - 60 cm. Langlebige, robuste Pflanze. Blätter silbergrau. Selbstaussaat, deshalb nach der Blüte, Anfang 7, zurückschneiden, damit sie sich nicht zu stark ausbreitet und andere Pflanzen unterdrückt. Oft finden sich in den Blättern morgens Tropfen aus Tau oder Guttationsausscheidung. Vermehrung durch Aussaat E 4 - 6 und Teilung. Einfassungspflanze, Bodendecker, Randbepflanzung von Teichen usw. Wird am häufigsten angebaut, Schnittblume. Nährstoffreiche Lehmböden.

Alchemilla vulgaris. Blüten gelbgrünlich, 5 - 6, 30 cm. Selbstaussaat. Alchemilla vulgaris, FrauenmantelAlchemilla vulgaris, Frauenmantel
Bild von: Botanikus-CD

Der Boden sollte humos, locker und immer feucht sein, evt. mulchen. Für Halb- und Vollschatten geeignet. In der Sonne muss immer auf genügend Feuchtigkeit geachtet werden. Wird arzneilich genutzt.

 

 

 

 

Weiter: Frauenmantel - Heilkunde