Flamingoblumen [Anthurium scherzerianum]

Flamingoblumen - Zusammenfassung

 

(migriert von Artikel: Flamingoblume / Kategorie: Zimmerpflanzen)

Anthurium scherzerianum. Aronstabgewächse.Anthurium scherzerianum, FlamingoblumeAnthurium scherzerianum, Flamingoblume
Bild von: Botanikus-CD

Standort sehr hell, aber nicht mit direkter Sonneneinstrahlung und mit feuchter Luft. Ggf. öfters mit Wasser übersprühen, aber nur auf die Blätter. Fensterbänke mit warmer aufsteigender Luft sind weniger geeignet, man muss dann ständig darauf achten, dass das Erdreich nicht austrocknet. Westfenster sind optimal. Die Pflanze sollte höchstens 40 cm hoch sein. Blütezeit Januar - Dezember.

Die Zimmer-Temperaturen sind ihr angepasst, sie dürfen aber auf keinen Fall ständig wechseln. Sie sollten nicht höher als 20° sein, sonst gibt es nur wenige Blüten. Große Stöcke haben oft viele Blüten auf einmal. Gießen mit Regenwasser, düngen 3 – 9, wöchentlich oder alle 14 Tage. Blüte meistens leuchtend rot. Die Blätter sind schmal und dunkelgrün. Wer rasches Wachstum wünscht, düngt im Sommer recht fleißig mit Düngelösung. Aber nicht auf die Blüten. Anthurien brauchen viel Licht, aber keine Prallsonne. Gute Schnittblume. Auch im Winter bleibt die Temperatur bei etwa 20°, mit einer bodenwarmen Ruhepause von 6 – 8 Wochen bei 15°. Auch dann öfters die Pflanze mit WaAnthurium scherzerianum, FlamingoblumeAnthurium scherzerianum, Flamingoblume
Bild von: Botanikus-CD
sser besprühen, aber nicht auf die Hochblätter. Wir müssen wissen, dass wir eine typische Aufsitzerpflanze aus dem tropischen Urwald pflegen. Auch im Hydrotopf wachsen sie gut. Sie gehört zu der Gruppe von Pflanzen, die weder im Boden noch im Wasser Kalk vertragen können.

Einheitserde ist ihr willkommen, man kann sich aber auch selbst ein Erdgemisch aus Holzkohle, Lauberde, Sand und Torf herstellen. Die Flamingoblume sollte alle 2 - 3 Jahre mit einer Mischung aus Lauberde, Torf und getrocknetem Rinderdung umgetopft werden. Kalk ist schädlich. Spinnmilbenbefall ist schädlich bei trockener Luft. Vermehrung durch Teilung der Wurzelstöcke. Auch für Hydrokultur geeignet. Sie passt auch gut ins geschlossene Blumenfenster.

Es gibt viele Hybriden.

Anthurium andreanum Hybride ist ähnlich zu halten wie Anthurium scherzerianum. Sie besticht durch eine größere, ebenfalls scharlachrote Blattscheide. Die spitzzulaufenden Blätter hängen herab.

Anthurium crystallinum ist eine attraktive Blattpflanze mit hellen Zeichnungen auf den Blättern.

Anthurium-Blumen sind oft sehr groß oder sehr klein. Man sollte sich die schönsten herauswählen.

Hell, aber keine direkte Sonne. Viel Wärme, 22 - 26°. Viel Wasser, reichlich gießen. Ost/West. Alle 14 Tage düngen.

Anthurium scherzerianum, FlamingoblumeAnthurium scherzerianum, Flamingoblume

 

 

 

 

 

 

 

Anthurium andreanumAnthurium andreanum
Bild von: Botanikus-CD