Federmohn [Macleaya cordata]

Federmohn - Zusammenfassung

 

(migriert von Artikel: Federmohn / Kategorie: Stauden)Macleaya cordata, FedermohnMacleaya cordata, Federmohn

Macleaya cordata. Mohnblumengewächse. Giftig.

Blüte rosa, 7 - 8, 200 - 300 cm. Die bilden sich auf eine Länge von 60 - 90 cm. Die Wurzeln bilden Ausläufer. Die Blätter sind unterschiedlich: Sie sind in den oberen Regionen 3 - 7 cm, an der Unterseite messen sie 30 cm. Der bräunliche Milchsaft kann hartnäckige Flecken hinterlassen.

Sonne. Halbschatten. Große Abstände einhalten. Alle 3 - 4 Jahre sollte die Pflanze geteilt werden. Sie verdrängt Nachbarn gnadenlos. Sie gedeiht in jedem Gartenboden von sandig bis lehmig. Die Stiele sollten bei etwa 45 - 50° in heißes Wasser gestellt werden. Der Boden muss gut vorbereitet werden. Man umschließt die Pflanze mit einem Kübel ohne Boden. Im Herbst erscheinen die kleinen Schötchen, die Pflanze behält ihr schönes Aussehen. Außerdem kommt es durch bakterielle Schädlinge zu Pilzschäden oder sie werden von der Räupchen der Miniermotte aufgefressen. Auch geeignet für trockenen, armen Standort, starkwachsend. Sie wird im Herbst stark zurückgeschnitten. - Starke Verluste können entstehen bei Spätfrost in April und Mai. Nährstoffreicher Boden.

Alba, der weißliche, fast elfenbeinfarbene Vertreter dieser Art. Höhe 2,50 m. Sie ist sehr standfest.

Coral Plume, die Sorte verhält sich etwas zivilisierter. Korallenfeder.

Cordata, weißlich-rosa Blütenrispen, 300 cm.

Microcarpa, der ockerfarbige Federmohn.

Kelways Coral Plume, eine schöne Sorte mit kupferroten Blüten und zimtfarbenem Laub. 200 cm.

 

 

 

 

 

Weiter: Federmohn - Schadbilder